seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-08-14

Bergbahnen Wildhaus: Jahresergebnis mit deutlichem Gewinnsprung

Im Berichtsjahr resultiert ein Gesamtumsatz von CHF 6,91 Mio. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt bei CHF 1,11 Mio. und somit 7,1 % über dem Vorjahr. Unter dem Strich ergibt sich ein Reingewinn von CHF 248'951, was einer Steigerung von 132 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Bergbahnen Wildhaus blicken auf eine schneereiche und anspruchsvolle Wintersaison zurück. In positiver Erinnerung bleiben die rekordverdächtigen Schneemassen im Januar und die lang andauernde Schönwetterphase im Februar, welche für eine hervorragende Auslastung über die Hauptferienzeit sorgte. Insgesamt konnten in Wildhaus 149’000 Ersteintritte verbucht werden, was im Vorjahresvergleich einer Zunahme von 2,5 % entspricht. Zu erwähnen sind auch der harzige Saisonstart mit dem klassischen Weihnachtstauwetter und die Winterstürme zum Jahresbeginn. Merklich höhere Aufwände sind beim Treibstoffverbrauch sowie für den Unterhalt der Beschneiungsanlage zu verzeichnen. Erfreulich entwickelten sich die Umsätze in der eigenen Gastronomie‐ und Hotelsparte. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Umsatz um 6,2 % auf CHF 2,86 Mio. gesteigert werden.

Ein Bergsommer wie im Bilderbuch
Schönwettertage waren die Regel und so war das Besucheraufkommen insbesondere in den Sommerund Herbstferien entsprechend hoch. Der Transportertrag legte gegenüber dem Vorjahr nochmals um 9 % zu. Zusammen mit den höheren Umsätzen der Gastronomie wurde die angestrebte Umsatzgrenze von 1 Million Franken nun knapp erreicht. Zur nachhaltigen Belebung des Sommergeschäftes trugen insbesondere die zahlreichen Veranstaltungen und eine intensivierte Verkaufsförderung bei.

Kerngesunde Bilanz
Die Bilanz präsentiert sich kerngesund. Das langfristige Fremdkapital erfuhr eine weitere Reduzierung und liegt neu bei noch CHF 2,48 Mio. Die flüssigen Mittel betrugen per 31. Mai 2019 CHF 4,13 Mio. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 247'000. Somit ist das Unternehmen faktisch schuldenfrei und verfügt über eine ausgezeichnete Liquiditätsreserve im weiterhin anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld.

Das vorliegende Ergebnis ist auch das Resultat eines ständig sinkenden Abschreibungspotentials und zeigt deutlich auf, dass die Zeit reif und der Zeitpunkt gut ist, die geplanten Neu‐ und Ersatzinvestitionen im Rahmen des Projekts Wildhaus 2.0 zu realisieren. Die Generalversammlung der Bergbahnen Wildhaus wird am Samstag, 7. September 2019 um 10.00 Uhr in Wildhaus abgehalten.

Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense