seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-11-02

Alpen Plus Neuigkeiten

Skiregion Brauneck-Wegscheid
Skiparadies Sudelfeld
Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee
Wallberg 

Umweltfreundlich zum Skifahren

Ein großer Vorteil unserer heimischen Alpen Plus Gebiete ist die ballungsraumnahe Lage, die nicht nur die mautfreie Anreise mit dem PKW ermöglicht, sondern auch die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr. Der Großteil der CO² Belastung bei einem Skitag entsteht bei der Anreise mit dem PKW. Der Energiebedarf pro Gast und Skitag mit Seilbahn, Pistenpräparierung und technischer Beschneiung beträgt ca. 16 kWh. Genauso viel Energie benötigt ein Mittelklasse PkW mit einem Durchschnittsverbrauch von 7 Litern für eine Strecke von 22 km. (Quelle: „Vom Wasser zum Spaß im Schnee“ – Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e.V.) 

Die Alpen Plus Gebiete und die Bayerische Oberlandbahn kooperieren seit über 15 Jahren und bieten mit dem KombiTicket Ski ein spezielles Angebot, bei dem neben der Hin- und Rückfahrt mit der BOB und dem Zubringerbus zu den Talstationen am Sudelfeld, Spitzingsee oder Brauneck auch bereits der Skipass enthalten ist. Das bedeutet, der Gast wählt am Ticketautomaten an einem BOB Bahnhof seiner Wahl (z.B. München oder Holzkirchen) sein KombiTicket für eines der Alpen Plus Gebiete, steigt ein und fährt los, theoretisch auch ohne jede Ausrüstung, denn diese gibt es überall vor Ort zu leihen. Waren es im Winter 2014/2015 knapp 4.000 Personen, die das Angebot genutzt haben, sind im letzten Winter mehr als 5.000 Personen mit dem KombiTicket in unsere Skigebiete gekommen.  Das KombiTicket für Erwachsene kostet 53 Euro.  

Neubau einer 6er Sesselbahn am Brauneck 

Nach den umfangreichen Investitionen der letzten Jahre am Sudelfeld schreitet auch am Brauneck die Modernisierung weiter voran. Nach dem Bau des Milchhäusl-6er-Express 2014 wird ab dem kommenden Winter mit der neuen Schrödelsteinbahn eine weitere 6er-Sesselbahn am Brauneck in Betrieb gehen. Diese ersetzt die alte Finstermünzbahn, eine Doppelsesselanlage  aus dem Jahre 1976. Die neue Bahn des Herstellers LEITNER ropeways ist ebenso wie der 2014 gebaute Milchhäuslexpress mit Wetterschutzhauben, beheizten Sitzen, automatischer Verriegelung und höhenverstellbarem Förderband für den sicheren und komfortablen Einstieg von Kindern ausgestattet und befördert 2.400 Personen pro Stunde. Die Anstehzeiten im „Nadelöhr“ zwischen Bayern- und Florihang werden sich dadurch deutlich verkürzen und den Gästen mehr Zeit auf der Piste anstatt in der Schlange ermöglichen. Auch die Beschneiung wird auf die Abfahrten im Finstermünzkessel erweitert. Das Wasser dafür kommt aus dem 2012 erbauten Speichersee am Garland. 

Technische Daten der neuen Schrödelsteinbahn:

Kuppelbare 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung
Automatische Kindersicherung
 41 Sessel
11 Stützen 
Talstation: 1200 m / Bergstation: 1500 m 
Länge: 780 m 
Förderleistung: 2.400 P/h 
Geschwindigkeit 5 m/s 
Hersteller: Leitner ropeways 

3. Schneeberichtsinfo in Echtzeit 

Alpen Plus gibt für seine Gebiete während der gesamten Wintersaison jeden Morgen, sieben Tage die Woche den aktuellen Schneebericht aus und pflegt in die wichtigsten Portale aktuelle Daten zu Pistenzustand, Schneehöhen, Wetter etc. ein. Änderten sich tagsüber relevante Parameter erreichten diese Änderungen unsere Gäste oft erst zeitverzögert. Dank eines neuen Schneeberichtssystems werden künftig bei Aktualisierung der Daten alle Informationen automatisch an die relevanten Verteiler ausgespielt, so landen die aktuellen Informationen in Echtzeit beim Verbraucher.     

Vorteile für Alpen Plus Kunden  

Inhaber eines personalisierten Alpen Plus Saisonskipasses erhalten einen Rabatt von 20 % bei unserem Kooperationspartner monte mare in der Vitalwelt Schliersee und 15 % auf UVP beim Berg Sport Outdoor Ausrüster Smartino in Schliersee/Neuhaus. 

Mit einem Alpen Plus Saisonskipass genießt man auch Vorteile beim Kooperationspartner 5-Berge & Co. Gegen Vorlage des Alpen Plus Saisonskipasses gibt es in Kössen (Tirol), an der Kampenwand (Aschau im Chiemgau), auf dem Wendelstein (Brannenburg), in Bergen/ Hochfelln und im Ski- und Rodelgebiet Hocheck/Oberaudorf 50 % Rabatt auf den Tagesskipass im jeweiligen Gebiet.  
Auch ohne Saisonskipass profitiert man beim Kooperationspartner monte mare: Chipkarten wie zum Beispiel Tagesskipässe sind mit drei Euro Pfand versehen. Anstatt sie an der Liftkasse zurückzugeben besteht die Möglichkeit, die Chipkarte bei monte mare in der Vitalwelt Schliersee abzugeben. Dort erhält man zusätzlich zum Pfand drei Euro Preisnachlass auf den regulären Eintrittspreis. 
Die Alpen Plus Gebiete haben auch für Tagesgäste besondere Specials und Angebote wie z.B. den Familien-Tagesskipass, der für beide Eltern und alle eigenen Kinder bis einschließlich 15 Jahre gilt, den Happy Hour Skipass ab 14.30 Uhr oder den beliebten Ladies Day immer mittwochs. Detaillierte Informationen und Preise unter www.alpenplus.com 

Preise Winter 2019/20 

Der Vorverkauf von Alpen Plus Saisonskipässen hat am 1. Oktober begonnen und läuft noch bis 15. November. Die Preise wurden gegenüber dem Vorjahr nicht erhöht. Der Alpen Plus Saisonskipass Erwachsene kostet im Vorverkauf bis 15. November 360 Euro. Bei Kauf ab 16.11.19 410 Euro. Die ganze Familie (Eltern und alle eigenen Kinder) kostet 770 Euro bzw. ab 16.11. 870 Euro. 
Ebenfalls seit 1. Oktober erhältlich: die Alpen Plus Gletscher Card, die an insgesamt 240 Tagen (1. Oktober bis 31. Mai) nicht nur in den Alpen Plus Gebieten sondern auch am Stubaier Gletscher, am Wendelstein, am Hocheck in Oberaudorf und in Kössen/Tirol gilt. Auch der Nachtskilauf am Spitzingsee und am Hocheck in Oberaudorf sind inklusive. Die Alpen Plus Gletscher Card für Erwachsene kostet 590 Euro (Vorjahr 580 Euro). 

Die Preise für Tagesskipässe und Mehrtagesskipässe der einzelnen Gebiete wurden moderat erhöht (3-5 %), dafür arbeiten die Gebiete kontinuierlich an ihren Angeboten und der Qualität.  

Skipässe online kaufen 

Die Alpen Plus Gebiete setzen immer stärker auf Digitalisierung. Der berührungslose Zugang zu Liftanlagen ist schon lange gängige Praxis in Skigebieten. Die Gebiete des Alpen Plus Verbundes bieten nunmehr seit zwei Jahren an, Skipässe auch online in den Webshops der einzelnen Gebiete zu kaufen. Reguläre Tagesskipässe für alle Personengruppen (Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Senioren) und der flexible Skipass „5 Tage aus der Saison“ können per Kreditkarte oder Sofortüberweisung online gekauft werden. Hat man noch eine Alpen Plus Chippfandkarte der letzten oder aktuellen Saison, kann man diese online einfach aufladen. Dazu gibt man die ChipkartenNummer (WTP Nummer) im Webshop ein und bekommt die entsprechende Berechtigung auf die Karte geladen, so dass man direkt durch das Drehkreuz des jeweiligen Einstiegsliftes gehen kann.   

Bei Kauf ohne vorhandene Chipkarte wählt man die Option "Voucher". Diesen kann man ausdrucken oder direkt aufs Smartphone speichern. An der Brauneck Bergbahn und am Parkplatz der Stümfplingbahn stehen Pick Up Boxen (Ticketautomaten) zur Verfügung, die den Barcode des Vouchers scannen und sofort den entsprechenden Skipass „ausspucken“. Am Sudelfeld und allen anderen Zutrittsliften der Gebiete kann der Voucher an der Kasse eingelöst werden.




Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense