seilbahn.net | Medienclipping | Archiv | Beschneiung

Tirol: Gericht erlaubt Zusatzstoff bei Kunstschnee
Regierung und Seilbahner kritisieren die Entscheidung des Tiroler Landesverwaltungsgerichts
14. August 2018  
Spatenstich bei TechnoAlpin

22. Februar 2018  
Lauberhorn: Ausbau Beschneiung

18. Oktober 2016  
Audienz beim Schneepapst

24. Januar 2016  
Skiwinter ist ein Kraftakt

05. Januar 2016  
Sabotage bei Bergbahn Kitzbühel
Die Wasserzufuhr der Pumpstation für den Seidlalmsee wurde verschlossen. Die Bergbahn erstattet Anzeige.
26. November 2015  
Snow Systems kauft insolvente Wintertechnik
Neue Firma Snow Systems will größter Beschneiungsanlagen-Anbieter werden.
02. September 2015  
„Wasser marsch!“ für den Speicherteich am Zettersfeld
Die Lecks sind gefunden, die Schäden behoben
08. Juli 2015  
Knappe Ware Wasser

20. April 2015  
Klosters plant eine Schneefarm

20. Februar 2015  
Streit um Beschneiungsanlagen im Tegernseer Tal
Grünes Dilemma
01. Februar 2015  
Salzburg: Schneekanonen verbrauchen Strom eines Salzach-Kraftwerkes
Die Skisaison startete dank künstlicher Beschneiung. Heuer werden bis zu 20 Mio. Kilowattstunden „hinausgepulvert“.
16. Dezember 2014  
Hoffen auf Kälte

05. Dezember 2014  
Keine Klage gegen Schneekanonen am Sudelfeld
Umweltverbände ziehen zurück
18. September 2014  
Streit ums Sudelfeld

28. April 2014  
Die künstliche Beschneiung boomt
Eine Antwort auf die Verschiebung der Schneefallgrenze - aber noch viel mehr eine ökonomische Maßnahme.
26. Januar 2014  
Vorerst kein Wintersport in Braunlage
Für rund elf Millionen Euro wurde in Braunlage das Skigebiet ausgebaut. Bislang ist es im Harz aber zu warm, um die neuen Beschneiungsanlagen wirksam einzusetzen
19. Januar 2014  
Kunstschnee hielt Pisten fit, Kritik an massivem Ausbau
Kunstschnee hat den schneearmen Winter gerettet, betonen Touristiker. Umweltanwalt fordert einen Ausbau-Stopp bei Beschneiungsanlagen
10. Januar 2014  
Millionen Euro in die Luft gesprüht
Die Beschneiung heimischer Pisten kostet Jahr für Jahr Millionen.
05. Januar 2014  
Schweiz: Paradoxer Wunsch der Skigebiete
Jetzt bloss kein Schneefall
18. Dezember 2013  
Als Frau Holle zum Roboter wurde

09. Dezember 2013  
Unter aller Kanone
In Bayern hat die Skisaison begonnen. Der Ausbau der künstlichen Beschneiung macht es möglich. Das sehen nicht alle gern
02. Dezember 2013  
Lienz: Speicherteich am Zettersfeld ist in Betrieb
Der Speicherteich Lackenboden im Skigebiet Zettersfeld wird seit 13. August 2013 befüllt – er fasst ca. 130.000 m³ Wasser, rund 286.000 m³ Schnee können damit erzeugt werden.
25. November 2013  
Hartes Match um Kanonen-Schnee
Das Geschäft mit Beschneiungsanlagen ist hart umkämpft, in den vergangenen zwei Jahren gab es jährlich größere Übernahmen. Die Tiroler Skigebiete stecken heuer 40 Mio. Euro in Kanonen und Schneelanzen.
18. November 2013  
Bergbahnen Lenk: Der Speichersee ist gefüllt
Die Arbeiten am Brenggen sind abgeschlossen, der Speichersee ist seit Sonntag gefüllt. Nicolas Vauclair, Geschäftsführer der Lenker Bergbahnen, erzählt, wie die Bauarbeiten verlaufen sind.
18. November 2013  
Verblüffendes Zahlenspiel mit Kunstschnee
Wie viel Wasser, Strom und Geld wird für die Beschneiung aufgewendet? Wenn man die Zahlen in Relation bringt, wird Überraschendes sichtbar.
06. November 2013  
Kosten für Kunstschnee haben sich halbiert
Die Kosten und der Energieaufwand für Kunstschnee hätten sich in den vergangenen Jahren halbiert - so die Vorarlberger Wirtschaftskammer. Die Naturschutzanwältin hält u.a. entgegen, dass die Kunstschneeproduktion weiter steige.
31. Oktober 2013  
Lauterbrunnen: Neue Richtlinien für die Talabfahrtsbeschneiung
In Lauterbrunnen befindet sich die Überbauungsordnung zur Beschneiung der Talfahrt in der Mitwirkungsphase.
29. Oktober 2013  
Hopfgarten: Wasser marsch beim Speichersee
Die Bauarbeiten auf der Hohen Salve stehen kurz vor dem Abschluss
03. Oktober 2013  
Wallberg: Speicherteich auf Eis gelegt
Als Reaktion auf Proteste
01. September 2013  
Wann greift Davos für Schnee in die Kasse?
Die Gemeinde Davos wird sich über kurz oder lang mit der Frage befassen müssen, ob sie sich an der Finanzierung von Beschneiungsanlagen beteiligt.
26. August 2013  
Lienz: Speichersee voll im Zeitplan
Nach umfangreichen Bauarbeiten am Zettersfeld soll noch im August das erste Wasser in den stattlichen Speicherteich fließen.
31. Juli 2013  
Rodelbahn: Gemeinde widerspricht Wallbergbahn-Betreibern
Kein Speicherteich auf dem Wallbergrücken
14. Juni 2013  
Bauarbeiten am Speichersee im Verzug
Wegen des schlechten Wetters sind die Lenk-Bergbahnen mit dem Bau des Speichersees am Brenggen um drei Wochen im Verzug. Jetzt wurde Samstagsarbeit beantragt, um den Rückstand wettzumachen.
10. Juni 2013  
Brigels: Übernahme der Beschneiungsanlagen?
Die Gemeinden planen die Gründung einer Aktiengesellschaft, einer Infra Breil-Vuorz-Andiast SA (Infra BVA), mit einem Aktienkapital von zwei Millionen Franken.
24. Mai 2013  
SUFAG lagert Produktion aus
Der internationale Konzern, mit Österreich-Standort in Kennelbach, verlegt die Produktion aus Vorarlberg nach Schweden zu einer Schwesterfirma Areco. Betroffen sind 30 Mitarbeiter, aber auch die Gemeinde, die damit um die Kommunalsteuer bangt.
05. April 2013  
Lienz: Speichersee soll rasch erweitert werden
Als existenzsicherndes Projekt für die Lienzer Bergbahnen bezeichnet Vorstand Hofstätter die Modernisierung der Beschneiung und die Erweiterung des Speichersees am Zettersfeld.
04. April 2013  
Lienz: "Wettlauf gegen die Zeit"
Die Erweiterung des Speichersees "Lackenboden" im Skigebiet Zettersfeld ist für den Hauptaktionär, den TVBO, "überlebensnotwendig".
12. März 2013  
Streit um Speicherteich am Zettersfeld
In Lienz schlagen die Verhandlungen zu einem geplanten Speicherteich am Zettersfeld hohe Wellen.
06. März 2013  
40 Jahre künstliche Beschneiung in Lech
Auch nach 40 Jahren künstlicher Beschneiung in Lech sind deren Kritiker nicht verstummt. Während der Kunstschnee für die Seilbahnen nicht mehr wegzudenken ist, kritisieren Biologen die Eingriffe in die Natur.
05. März 2013  
Schneegarantie durch 19.000 Kanonen
2007 verrichteten auf Europas Skipisten 3100 Schneekanonen ihren Dienst. Heute steht diese Anzahl in drei heimischen Skigebieten. Der Energie- und Wasserverbrauch ist massiv gestiegen. 19.000 Kanonen sind im Einsatz.
28. Februar 2013  
Schweiz: Weniger Widerstand gegen Schneekanonen
Immer mehr Skigebiete setzen auf Schneekanonen. Rund 40 Prozent der Schweizer Skipisten werden künstlich beschneit. Den grossen Strom- und Wasserverbrauch der Anlagen wollen Forscher mit neuen Entwicklungen senken.
31. Januar 2013  
Mit Kanonen gegen Schmuddelwetter
Der Arbeitskreis Wirtschaft der Landtags-CSU berät in Lenggries über die Zukunft des bayerischen Wintertourismus. Die heimischen Bergbahnbetreiber und Lokalpolitiker setzen auf Schneekanonen
11. Januar 2013  
Kritik an Skiplänen untermauert: Wurmberg zu warm für Kunstschnee?
Wintersportfreunde kommen im Harz bislang nicht auf ihre Kosten, solche Tage und Wochen gibt es immer wieder mal.
09. Januar 2013  
Mit Schneekanonen gegen den Pistenschwund
Kunstschnee rettet trotz warmer Temperaturen und Regen die Pistengaudi. Touristiker jubeln über volle Häuser.
30. Dezember 2012  
Ski fahren nur noch mit der Schneekanone
Streit um Kosten und Nebenwirkungen des Kunstschnees
28. Dezember 2012  
Speicherteich soll Serleslifte in ruhigere Gewässer führen
Kaum in schwarze Zahlen gerutscht, planen die Serlesbahnen in Mieders große Projekte wie eine moderne Beschneiungsanlage.
25. Dezember 2012  
Schneekanonen sind „Stromfresser“
Überall in den Skigebieten sorgen Schneekanonen für gute Pisten. Dafür sind aber auch die Kosten und der Energieaufwand enorm: Alle Schneekanonen zusammen verbrauchen in 24 Stunden so viel Strom wie ganz Klagenfurt.
23. Dezember 2012  
Skigebiet Sudelfeld: Landratsamt Miesbach prüft alle Einwände
250 Schneekanonen, ein 15.000 Quadratmeter großer Wasserspeicher: Der geplante Ausbau des Skigebiets Sudelfeld sorgt für Konflikte. In Miesbach wurden am Dienstag die umstrittenen Pläne erörtert.
19. Dezember 2012  
Skigebiet Sudelfeld: Landratsamt Miesbach prüft alle Einwände
250 Schneekanonen, ein 15.000 Quadratmeter großer Wasserspeicher: Der geplante Ausbau des Skigebiets Sudelfeld sorgt für Konflikte. In Miesbach wurden am Dienstag die umstrittenen Pläne erörtert.
19. Dezember 2012  
Anti-Umweltpreis für Brauneck-Bergbahnen
Die Umweltgruppe Mountain Wilderness hat am Sonntag an der Brauneck-Bergbahn gegen den neuen Speichersee für Schneekanonen demonstriert. Die Naturschützer straften die Bahnbetreiber mit dem Negativ-Preis "Bock des Jahres" ab.
17. Dezember 2012  
Bündner Bahnen beschneien weitere 10,5 Hektaren mehr
In Graubünden ist die beschneite Fläche auf diesen Winter um 10, 5 Hektaren gestiegen. Die Zunahme ist damit stagnierend, das Zuwachspotenzial scheint ausgeschöpft. Dennoch wird die Beschneiung die Bahnen auch künftig viel Geld kosten.
10. Dezember 2012  
Schneekanone fing Feuer: 30.000 Euro Schaden
Auf einer Skipiste in Innerkrems geriet Montagvormittag vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens eine mobile Schneekanone in Brand. Der Schaden beläuft sich auf 30.000 Euro.
04. Dezember 2012  
Sechs Wasserfassungen der Schultz-Bahnen sind illegal
Bescheid der Wasserrechtsbehörde liegt vor: Skizentrum Hochzillertal muss nicht genehmigte Fassung für Stromgewinnung und Beschneiung unterlassen.
01. Dezember 2012  
Gasteiner Bergbahnen setzten auf Qualität
Stubnerkogel endlich beschneibar
29. November 2012  
Weiter keine Schneekanonen für Gaißau
Die Gaißauer Bergbahnen in Krispl (Tennengau) bzw. Hintersee (Flachgau) werden auch heuer eines der wenigen Skigebiete in den Ostalpen bleiben, die ohne Schneekanonen und ohne Kunstschnee auskommen müssen. Eine Lösung scheint bisher an bäuerlichen Grundbesitzern zu scheitern.
25. November 2012  
Schoppernau: Neue Beschneiungsanlage lässt auf sich warten
Die Errichtung einer neuen Beschneiungsanlage am Diedamskopf bereitet weiterhin Schwierigkeiten.
24. November 2012  
Schneekristallmaskottchen „Nevi“ soll Kunstschnee bewerben
Er ist eisgrau, trägt einen roten Tirolerhut und hat fünf Ärmchen: Die Rede ist von „Nevi“, dem Schneekristallmaskottchen der Expertenplattform „proNeve“ des TIS innovation park.
23. November 2012  
Serfaus-Fiss-Ladis errichtet Teich mit Doppelfunktion
Eine Investition von zehn Millionen Euro soll in den Ausbau des Skigebiets fließen.
23. November 2012  
Probestau am Brauneck
Der enorme Speichersee für die Schneekanonen ist mit 30 000 Litern Wasser befüllt. Die Bauabnahme durch das Landratsamt scheint nur noch Formsache zu sein. Die meisten Kritiker schweigen inzwischen.
19. November 2012  
Beschneiung am Skilift Horn feierlich eingeweiht
Am Samstag wurde in Schwende die Beschneiungsanalage beim Skilift Horn feierlich eingeweiht. Die Bauabrechnung fiel erfreulich aus
10. November 2012  
Sportbahnen Amden dürfen künstlich beschneien
Freudige Nachrichten bei den Sportbahnen Amden: Jetzt darf die gesamt Arvenpiste beschneit werden.
05. November 2012  
Arbeiter in Fügen von Kupplung eines Wasserschlauches getroffen
Der 26-Jährige war mit Arbeiten im Skigebiet Spieljoch beschäftigt, als er von der Kupplung getroffen und verletzt wurde. Der Arbeiter wurde ins BKH Schwaz geflogen.
30. Oktober 2012  
Lenggries: Jede Menge Schnee aus dem neuen Teich
Noch ist die weiße Unterlage am Brauneck ziemlich dünn. Bergbahn-Geschäftsführer Peter Lorenz sprüht dennoch vor Optimismus: „Ich glaube, es wird ein guter Winter.“ Denn: „Der Schnee kommt von selbst und wenn nicht, dann machen wir ihn halt.“
17. Oktober 2012  
Mit Kunstschnee gegen Gletscherschwund
Künstlich erzeugter Schnee soll das Gletschererlebnis auf dem Titlis langfristig sichern. Die Titlis-Bahnen setzen aber nicht mehr ausschliesslich aufs ewige Eis.
12. Oktober 2012  
Thüringer Wintersportorte haben Angst vor Pisten ohne Schnee
Vor dem Hintergrund höherer Temperaturen bauen die traditionellen Wintersportorte auf künstliche Anlagen zur Beschneiung. Laut Studie wird sich die Zahl der Schneetage im Thüringer Wald um zehn verringern.
22. August 2012  
Hochötz Beschneiungsteich: Verträge sind in trockenen Tüchern
Das Vorder-Ötztaler Skigebiet in Hochoetz soll noch schneesicherer gemacht werden. Die Grundfragen sind bereits geklärt.
14. August 2012  
Hopfgartner Bergbahn hat Durst
Einen zweiten Speichersee und einen Übungs- und Trainingshang will die Bergbahn Hopfgarten noch heuer bauen. Die Verhandlungen sind bereits gelaufen, jetzt heißt es warten auf die Bescheide.
21. Juli 2012  
Serfauser Badevergnügen auf 1800 Metern Seehöhe
Wasserreservoir im Winter, Badestelle im Sommer: Der Speicherteich Hög soll auch im Sommer Gäste anlocken.
26. Juni 2012  
Beschneiungsanlage am Ifen verschoben
Die Bergbahnen Kleinwalsertal setzen diesen Sommer keine größeren Baumaßnahmen am Ifen. Eine genehmigte Beschneiungsanlage werde nicht in Angriff genommen. Damit reagieren die Bergbahnen auf eine iniitierte Volksabstimmung.
20. Juni 2012  
Sörenberg: Mehr Kunstschnee im Skigebiet
Gute Nachrichten für Wintersportler: Die Zeiten, in denen man sich um die Schneemenge Sorgen machen musste, scheinen vorbei zu sein. In Zukunft darf im Skigebiet eine grössere Fläche mit Kunstschnee beschneit werden.
20. Mai 2012  
Keine Ersparnis trotz Kunstschneereduktion
Vorarlbergs Skigebiete konnten die Beschneiung heuer um bis zu drei Viertel reduzieren. Dies brachte zwar eine Ersparnis, jedoch kam es zu einer Verlagerung der Kosten: So war etwa die Präparierung der Pisten wegen des vielen Schnees teurer.
09. April 2012  
Speichersee am Brauneck: Ja unter zahlreichen Auflagen
Erst nach zweijährigem Verfahren genehmigt das Landratsamt das künstliche Gewässer, das Schneekanonen speisen soll - allerdings mit vielen Auflagen.
03. April 2012  
"Gleicher Aufwand, mehr Schnee"
Ganz im Zeichen der Effizienz stand die heurige TechnoAlpin Beschneiungstagung in Kühtai. 130 Seilbahner aus ganz Österreich tauschten sich in dieser Woche über Neuerungen in der modernen Beschneiung aus.
19. März 2012  
Koralm: 500 Liter Diesel flossen in Speicherteich
Grund dürfte ein defekter Zapfhahn in der Betriebstankstelle sein.
18. März 2012  
Aufrüsten am Sudelfeld: Speichersee soll neue Schneekanonen speisen
Um es konkurrenzfähig zu halten, soll das Skigebiet Sudelfeld voll beschneit werden. Die dazu nötigen neuen Schneekanonen aber brauchen viel Wasser. Deshalb ist ein großer Speicherteich geplant. Naturschützer laufen Sturm.
01. März 2012  
Wenn der Schnee zum teuren Vergnügen wird
Kein Schnee, keine Skifahrer - viele Wintersportorte müssen daher in teure Schneekanonen investieren. Davon profitieren die Hersteller der Anlagen. Die Rechnung für den Kunstschnee zahlt letzten Endes der Urlauber.
11. Februar 2012  
Feuerwehr musste zu „eiskaltem Fehlalarm“ ausrücken
Ein Anrufer meldete dichten Rauch im Zillertal. Doch der entpuppte sich als Schnee aus einer Schneekanone.
05. Februar 2012  
TechnoAlpin kauft Indoor-Beschneiung
Das Beschneiungsunternehmen TechnoAlpin hat sich die auf Indoor-Beschneiungslösungen spezialisierte deutsche Innovag AG mit Sitz in Pasenbach (Bayern) einverleibt.
18. Januar 2012  
Lienz: Beschneiung hat Priorität
Ein zweiter Speicherteich am Zettersfeld zählt zu den drei wichtigsten Projekten, die der Planungsverband Lienzer Talboden an Landeshauptmann Platter herantrug.
05. Januar 2012  
Schneekanonen in Bayern
Wettrüsten in Weiß
04. Januar 2012  
Herr Holle zaubert teure Flocken
Ohne den Schnee aus Kanonen wäre Winterurlaub in seiner heutigen Form nicht möglich
04. Januar 2012  
Millionengeschäft mit Schneeflocken
TechnoAlpin: 4500 Schneekanonen helfen in Österreich Frau Holle bei ihrer Arbeit. Ein Kubikmeter Kunstschnee kostet bis zu 4,5 Euro
02. Januar 2012  
Patscherkofel: Beschneiung zwingt Lifte in die Knie
Um zu Weihnachten alle Skipisten am Patscherkofel öffnen zu können, laufen 44 Schneekanonen rund um die Uhr. Der Liftbetrieb muss derweil pausieren – es fehle am nötigen Strom.
22. Dezember 2011  
Kunstschnee bereits ab plus 3 Grad möglich
Der Schnee kann nie früh genug kommen. Deshalb helfen die Skigebiete immer öfter und immer früher nach.
15. Dezember 2011  
Wintersport um jeden Preis
Kanonen gegen den Klimawandel
13. Dezember 2011  
Kaprun: Schnee für Gletscherkigebiet aus Stauseen
In Kaprun (Pinzgau) kooperiert das Gletscherskigebiet auf dem Kitzsteinhorn enger mit dem Verbund. Die Speicherteiche für die Schneekanonen des Skigebiets können aus den großen Stauseen nachgespeist werden, sollte einmal das Wasser ausgehen.
11. Dezember 2011  
Kunstschnee: Kritik an gekühltem Wasser
Die Grünen üben heftige Kritik am Skigebiet Wagrain. Dort wird Wasser aus Speicherteichen mit hohem Energieaufwand heruntergekühlt, um trotz des warmen Wetters Kunstschnee erzeugen zu können. Auch in anderen Skigebieten ist diese Technik im Einsatz.
02. Dezember 2011  
Schnee auf Knopfdruck
Ausgeklügelte Beschneiungssysteme sollen Wintersportorte unabhängiger vom Naturschnee machen. Aber in diesem Herbst kommt auch neueste Technik an ihre Grenzen.
02. Dezember 2011  
In den Skigebieten tickt die Uhr

29. November 2011  
Beschneiung rettet Ischgl-Opening
Anders als in vielen anderen Skigebieten ohne Gletscher will man in Ischgl am Saisonstart kommendes Wochenende festhalten. Dafür sind seit über einer Woche die Schneekanonen im 24-Stunden-Dauerbetrieb.
22. November 2011  
Skigebiete stellen sich auf Erwärmung ein
Internationale Konferenz zur Zukunft der Alpen: Der Klimawandel wird die Ostalpen früher erwischen als die Westalpen.
22. November 2011  
Tirol: Heißes Rennen um Saisonstart
Trotz anhaltender Warmwetterperiode wurde in einigen Tiroler Skigebieten bereits eifrig beschneit. Eine Vorgangsweise, die nicht nur Zustimmung erntet.
14. November 2011  
Kötschacher Bergbahnen investieren 300.000 Euro
In der Marktgemeinde wurde beschlossen, 48.000 Euro zur Modernisierung der Bergbahnen beizusteuern.
10. November 2011  
Beschneite Fläche steigt in Graubünden um 13 Hektaren
Das Wettrüsten am Berg geht weiter. In der kommenden Saison finden die Wintersportler in Graubünden insgesamt 871 Hektaren beschneiter Pistenfläche vor. Das sind 13,5 Hektaren mehr als im vergangenen Winter.
09. November 2011  
Feldberg: Modernste Technik hilft Frau Holle
Ausbau der Beschneiung am Seebuck fertiggestellt / Gemeinde Feldberg investierte rund eine Million Euro.
07. November 2011  
Vorarlberg: Depotschnee am Vormarsch
Kunstschneedepots im Vorfeld der Skisaison anzulegen, ist bei Liftbetreibern offenbar immer mehr gefragt.
10. Oktober 2011  
Schneekanonen treiben die Energiekosten
Österreichs 255 Seilbahnunternehmen wollen sich künftig verstärkt dem Thema Energiesparen widmen.
22. September 2011  
Kühtai: „Kooperation ist Teil der Verträge“
Tiwag-Wasser für Kühtaier Pisten: LA Maria Scheiber (Grüne) will Hintergründe geklärt wissen. Tiwag-Boss Wallnöfer beteuert, dass die Beschneiung mit den Amerikanern im Cross-Border-Leasing abgeklärt sei.
16. September 2011  
Sedrun investiert weiter in die künstliche Beschneiung
Die Sedrun Bergbahnen bauen ihre Beschneiungsanlagen weiter aus. Im kommenden Winter beschneien sie 70 bis 80 Prozent ihrer Pisten, was schweizweit ein hoher Anteil ist.
15. September 2011  
Unterbäch: Beschneiung neu bis ins Dorf
Die Gemeinde Unterbäch will die Pis­te vom Brand hinunter beschneien. 16 Lanzen sind geplant, damit Skifahrer nicht mehr länger mit dem Sessellift ins Dorf müssen.
15. September 2011  
Brauneck: Zweiter Speicherteich geplant
Nicht nur an der vorderen Abfahrt des Braunecks soll die Beschneiung verbessert werden. Im Gemeinderat ging es nun um einen Antrag für einen Speicherteich westlich der Bayernhütte.
23. August 2011  
Axalp: Gemeindeversammlung Brienz stimmt über Darlehen an SAW ab
Die Sportbahnen Axalp-Windegg wollen für insgesamt 2,4 Millionen Franken ihre Beschneiungsanlagen ausbauen. Die Gemeindeversammlung stimmt nun über ein Darlehen von 450'000 Franken und eine Rückgabe von Aktien von 49'500 Franken ab.
23. August 2011  
Schwoich: Grünes Licht für weißes Gold
Jetzt ist es fix: Schwoich wird ein Teil der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental. Der Gemeinderat hat einstimmig den Bau der Beschneiungsanlage beschlossen, die Arbeiten sind bereits angelaufen.
10. August 2011  
Grindelwald: Keine Einsprachen zu Pistenverbreiterung
Rodung und Ersatzaufforstung im Honeggwäldli
22. Juli 2011  
Axalp-Windegg: Neue Pisten, neue Beschneiungsmöglichkeiten
Die Sportbahnen Axalp-Windegg wollen mit dem Ausbau der unteren Axalp vorwärts machen. Diesen Herbst soll eine neue Verbindungspiste entstehen.
07. Juli 2011  
Kunstschnee: Kaum Folgen für die Vegetation
Seit knapp 40 Jahren wird in Vorarlberg künstlich beschneit. Immer wieder wird seither über die Folgen von künstlicher Beschneiung für die Vegetation diskutiert. Eine Studie zeigt nun, dass sie kaum negative Auswirkungen hat.
04. Juli 2011  
St. Johann: Investition in Pistenbeschneiung
Die Alpendorf Bergbahnen in St. Johann (Pongau) investieren weiter in die Schneesicherheit ihrer Pisten. Noch heuer im Sommer soll das Beschneiungssystem um rund 1,2 Millionen Euro ausgebaut werden.
25. Juni 2011  
Gastein: Stubnerkogel - Ausbau der Beschneiung
In Bad Gastein (Pongau) wird im heurigen Sommer auf dem Stubnerkogel die technische Beschneiung weiter ausgebaut. Der Stubnerkogel gilt allerdings als geologisch schwierig.
23. Mai 2011  
Feldberg: 620 000 Euro für die Beschneiung
Mehreinnahmen aus dem Betrieb der Feldbergbahn machen die Investition möglich.
20. Mai 2011  
Sicherheitsnetz für Beschneiung
Die Beschneiungsanlagen werden immer leistungsfähiger. Denn die Grundbeschneiung muss gerade vor Weihnachten klappen.
15. Mai 2011  
Speicherteich am Brauneck: Nur Naturschützer sagen Nein
Es ist ein Projekt, an dem sich die Geister scheiden: Am Brauneck plant die Bergbahn den Bau von Bayerns größtem Speicherteich. Das Wasser soll zur Beschneiung der Skipisten dienen. Die behördliche Genehmigung dürfte in Kürze vorliegen.
12. Mai 2011  
Tirol: Für Beschneiung genügt bald Badewasser
Für Beschneiungsanlagen auf Skipisten durfte bisher nur Trinkwasser verwendet werden. Davon wird man nach einer entsprechenden Ankündigung von Landeshauptmann Günther Platter in Zukunft wohl mehr und mehr abgehen.
07. Mai 2011  
Teure Beschneiungsanlagen

17. April 2011  
Obertauern: Bei Arbeiten an Schneekanone schwer verletzt
Weil ein Wasserschlauch einer Schneekanone geplatzt war, wurde am Mittwoch ein 50-Jähriger im Skigebiet von Obertauern (Lungau) schwer verletzt. Vom Druck durch die Luft geschleuderte Metallteile hatten das rechte Bein des Arbeiters getroffen.
14. April 2011  
«Dieses Wettrüsten ist ein Irrsinn»
Wasserknappheit in den Alpen
07. April 2011  
Salzburg: Mehr Investitionen in Beschneiung notwendig
Die heimischen Bergbahnen werden heuer bis zu zehn Prozent mehr in die Beschneiung investieren müssen. Mit diesen Mehrkosten rechnet Ferdinand Eder, Sprecher der heimischen Seilbahnwirtschaft.
23. März 2011  
Vorarlberg: Kunstschnee - Hohe Kosten für Skigebiete
Die heurige Wintersaison ist besonders lang und aus Sicht der Seilbahnen auch sehr kostspielig.
21. März 2011  
Ohne Kanonen ging nichts
In weiten Teilen des Landes fiel diesen Winter ein Drittel weniger Niederschlag als sonst. Schigebiete mussten massiv beschneien.
21. März 2011  
Brauneck: Riesiger Speichersee kurz vor Bau
Gibt es im April keine weiteren Einwände, wird am Brauneck eines der größten künstlichen Gewässer Bayerns ausgehoben - Naturschützer schlagen Alarm.
16. März 2011  
Allgäu: Kunstschnee sorgt noch für gute Pisten
Auch kleine Lifte und Bergbahnen wie die Skilifte Thalerhöhe oder Thalkirchdorf haben weiterhin geöffnet - Technisch erzeugter Schnee ist länger haltbar
18. Februar 2011  
Kühtai: Genügend Speicherteiche, aber kein Wasser für Schnee
Weil aus den Energie-Speicherseen kein Wasser entnommen werden darf, müssen die Kühtaier Liftbetreiber selbst einen Beschneiungsteich bauen.
10. Februar 2011  
Vorarlberg: Kunstschnee rettet die Skigebiete
Der laufende Winter gehört laut Aufzeichnungen im Tannberggebiet zu den fünf schneeärmsten der vergangenen 30 Jahre. In den kalten Nächten konnten die Schneekanonen eingeschaltet werden, damit es genug Schnee auf den Pisten gibt.
03. Februar 2011  
Tiroler Rohre für Skipisten, Nein zu GKG
Der Haller Röhrenhersteller Duktus will in Osteuropa und im Alpenbogen mit Rohren für die Pistenbeschneiung wachsen. Die insolvente Guss Komponenten (GKG) wolle man nicht retten.
30. Januar 2011  
Für Tirols Seilbahnerchef Hörl ist Skifahren keine Risikosportart
In Tirols Spitälern herrscht derzeit Hochsaison. Vor allem verletzte Wintersportler sind, wie die TT berichtete, derzeit das Hauptklientel. NR Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer, stellt aber klar: „Skifahren ist sicher keine Risikosportart.“
21. Januar 2011  
Teurer Schnee für die Pisten
In Tirol ist Trinkwasser für Beschneiungsanlagen vorgeschrieben, anderswo genügt Badewasser. Landecker Experte zeigt Probleme auf.
05. Januar 2011  
Es schneit aus vollen Rohren
Schneekanonen können auch ökonomisch zur Belastung werden.
21. Dezember 2010  
Hasliberg: Ist der Beschneiungsausbau umweltverträglich?
Einsprache der Pro Natura gegen UeO Schneesportgebiet.
16. Dezember 2010  
Mit «Deutschlands größtem Speicherteich» in die Saison
Für 5,5 Millionen Euro haben sich die Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried Schneesicherheit geschaffen.
15. Dezember 2010  
Das grosse Aufrüsten für schneesichere Skigebiete
400 Schneekanonen und 1149 Lanzen sind in den Skigebieten für die Beschneiung installiert. Sie verbrauchen viel Wasser, garantieren aber das Wintersport-Vergnügen.
09. Dezember 2010  
Schnee-Erzeuger: Heißer Kampf am „eiskalten“ Markt
Weil der österreichische Markt für Hersteller von Schneekanonen und Schneelanzen keine großen Sprünge mehr zulässt, rittern die Unternehmen gnadenlos um Marktanteile. Darunter zwei heimische Player. Der Marktführer kommt aber aus dem Ausland.
02. Dezember 2010  
Sieben Millionen Euro in die Streif investiert
Wenn die Schi-Rennläufer und Trainer sowie die Zuschauer im Jänner zu den 71. Hahnenkamm-Rennen nach Kitzbühel kommen, werden sie die berühmte Streif fast nicht mehr wiedererkennen.
26. November 2010  
Hauptpisten am Titlis sind jetzt schneesicher
Viele heimische Skigebiete warten mit Neuigkeiten auf. Am Titlis können nun alle Hauptpisten künstlich beschneit werden.
07. November 2010  
Gerlitzen: Frühstart durch "Kühlschränke"
Effizientere Beschneiung und früherer Saisonstart durch 400.000 Euro-Kühltürme.
12. Oktober 2010  
Umwelt und Seilbahner: Eiszeit wegen Kunstschnee
Sicher ist, dass in Tirol nicht einmal die Gletscher auf Kunstschnee verzichten können. Der Wunsch nach einer Ausweitung der Beschneiungszeiten löst aber Diskussionen aus.
16. September 2010  
Größter Beschneiungssee Tirols wird erstmals befüllt
Der Speichersee der Sölder Bergbahnen ist 17 Meter tief, seine Wasseroberfläche misst 35.000 Quadratmeter.
15. September 2010  
Meiringen: Ist Beschneiung Aufgabe der Gemeinde?
Forum lehnt Beteiligung an Hasli Schnee AG ab
15. September 2010  
Meiringen: Keine Kernaufgabe der öffentlichen Hand
Die Mitglieder der SP Meiringen-Oberhasli sprechen sich klar gegen die Hasli Schnee AG und eine Beteiligung der Gemeinden aus.
09. September 2010  
Meiringen: «Wir müssen konkurrenzfähig bleiben»
Orientierungsveranstaltung zum Projekt Hasli Schnee
02. September 2010  
Kleinwalsertal: Von Ferienwohnung direkt ins Skigebiet gleiten
Die Verbindung der Walser Bergbahnen und eine Beschneiung am Ifen sollen helfen, die Übernachtungszahlen zu steigern - Naturschützer fürchten einen Anstieg der Tagestouristen
26. August 2010  
Skigebiet Stuhleck misst Kunstschnee jetzt per GPS
Um rund eine Million € hat sich das nach dem Bergfex-Ranking beliebteste Tagesski-Gebiet Stuhleck-Semmering eine neue Beschneiungstechnologie zugelegt, die zehn bis 15 Prozent Wasser und Energie einsparen soll.
26. August 2010  
Ofterschwang: Mit neuem Teich zum Schnee von morgen
Skisaison - Am Ofterschwanger Horn werden 5,5 Millionen Euro für Modernisierung und Abfahrten investiert.
08. August 2010  
Am Ifen ist jeder Eingriff ein großer Eingriff
Beschneiungspläne - Bergbahn-Chef Augustin Kröll und der Walser Landschaftsschützer Karl Keßler diskutieren über die Zukunft der Seilbahn-Anlagen und über mögliche Kompromisse bei der Nutzung des sensiblen Gebietes.
06. August 2010  
Obertilliach: Neuer Teich garantiert Schnee im nächsten Winter
Ein neuer Speicherteich im Schigebiet Golzentipp in Obertilliach garantiert Schneesicherheit für die kommende Saison. Neben einer Höhenloipe ist auch die Erneuerung des Sessellifts geplant.
04. August 2010  
Männlichen: Speichersee Ischlag wird teurer
Die Bauarbeiten am neuen Speichersee auf dem Hügel Ischlag im Skigebiet Männlichen sind in vollem Gange. Die Arbeiter sind aber mit einem höheren Anteil Fels beschäftigt als angenommen. Dies verursacht Mehrkosten, birgt aber auch Vorteile.
29. Juli 2010  
Wintertechnik entwickelt russisches Skigebiet
Die niederösterreichische Firma soll nahe Krasnodar ein rund 14 Hektar großes Skigebiet erschließen.
25. Juli 2010  
Steinach: Beschneiung fehlte der Bescheid
Nach einem Hangrutsch auf der Manni-Pranger-Piste in Steinach stellt sich jetzt heraus, dass tatsächlich eine Genehmigung fehlte.
23. Juli 2010  
Schnee für die Talabfahrt Brandegg-Grindelwald Grund
Baugesuch für ein Betriebsgebäude mit Reservoir
15. Juli 2010  
Manni-Pranger-Piste: Beschneiung illegal
Zwar ist die nach dem Skirennläufer Manfred Pranger benannte Skipiste in Steinach am Brenner rechtmäßig gebaut worden, die Beschneiungsanlage hätte aber im vergangenen Winter nicht betrieben werden dürfen.
22. Juni 2010  
Schattenhalb: Gemeinde beteiligt sich an der Hasli Schnee AG
Obschon einige Bürger an der Versammlung gewisse Vorbehalte gegenüber dem Projekt Hasli Schnee AG geäussert haben, wurde die Bedeutung der Bergbahnen für die Region Oberhasli höher gewichtet. Die Vorlage wurde bei wenigen Stimmenthaltungen mit 26 Ja ohne Gegenstimme angenommen.
06. Juni 2010  
Montafon: Beschneiungsanlage - Gemeinden im Dilemma
Die Silvretta Montafon plant am Hochjoch eine Erweiterung der Beschneiungsanlagen um 3,4 Mio. Euro. Schruns und Silbertal sollen sich mit je 800.000 Euro beteiligen. Angesichts der angespannten Finanzlage sehen sie sich dazu kaum im Stande.
03. Juni 2010  
Spatenstich beim neuen Speichersee im Skigebiet Männlichen
Im Skigebiet Männlichen entsteht ein neuer Speichersee, welcher 100'000 Kubikmeter Wasser für die technische Beschneiung fassen wird. Die Inbetriebnahme folgt auf die kommende Wintersaison. Die beiden beteiligten Seilbahnen teilen sich die Kosten von 13 Millionen Franken.
01. Juni 2010  
Vorarlberg: Neue Richtlinien für Beschneiung geplant
Die Richtlinien für die Beschneiung sollen neu geregelt werden. Darauf haben sich alle Parteien am Mittwoch im Landtag geeinigt. Das neue Modell soll in Abstimmung mit dem Naturschutzrat erstellt werden.
16. Mai 2010  
Grindelwald-Männlichen: Speichersee kann gebaut werden
Die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen AG realisiert für neun Millionen Franken einen neuen Speichersee. Im kommenden Sommer wird zudem das Leitungsnetz für die Beschneiungsanlagen ausgebaut.
07. Mai 2010  
Grindelwald: Erweiterte Beschneiung im Gebiet Männlichen
Ein Speichersee mit einem Fassungsvermögen von 100'000 Kubikmetern Wasser soll während der Sommermonate auf dem Männlichen entstehen. Im Moment läuft die nötige Baupublikation. Die durch den See verbesserte Beschneiungssituation soll den Saisonstart im Winter garantieren und Arbeitsplätze sichern.
03. März 2010  
Kalter Winter trotz Klimaerwärmung
Trotz des kalten und schneereichen Winters warnt die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb davor, die Klimaerwärmung in Frage zu stellen. Es werde auch in Zukunft schneereiche Winter geben, allerdings auch viele ohne Schnee.
01. März 2010  
Beschneiung für Hoch Imst soll noch heuer kommen
Die HTL Imst arbeitet derzeit ein Konzept aus. BM Mantl rechnet mit rund einer Million Euro an Kosten.
26. Februar 2010  
Oberösterreich: Schwere Zeiten ohne Schneekanonen
In den kleinen Skigebieten naht das Ende der Saison, für manche könnte es eine der letzten gewesen sein. Wer keine Schneekanonen hat, wird wirtschaftlich nicht überleben können, daher rufen die Liftbetreiber jetzt nach Förderungen.
24. Februar 2010  
"Ohne Kanonen gäb's heuer keinen Winter"
Auf den großen Schibergen der Region kam der bisherige Winter praktisch zu 100 Prozent aus der Konserve. Finanzieller Aufwand ist riesig.
31. Januar 2010  
Kunstschnee: Skilifte fordern Beteiligungen
Liegt zu wenig Schnee in den Skigebieten muss künstlich nachgeholfen werden. Der künstliche Schnee ist allerdings sehr teuer, weshalb der Sprecher der Vorarlberger Skilifte, Wolfgang Beck, nun eine Beteiligung des Landes fordert.
31. Januar 2010  
Mellau-Damüls: Schneekanonen versetzt - Strafverfahren
Die Verbindung Mellau-Damüls kommt auch nach ihrer Fertigstellung nicht aus den Schlagzeilen. In der schneearmen Weihnachtszeit hat der Betriebsleiter zwei Schneekanonen an eine andere Stelle versetzt. Nun läuft ein Strafverfahren.
29. Januar 2010  
Kunstschnee kostet Skigebiete Millionen
Ohne Kunstschnee wäre der Skibetrieb heuer auf steirischen Bergen großteils flach gefallen. Die steirischen Skigebiete geben für Schneekanonen jährlich Millionenbeträge aus.
24. Januar 2010  
Bekanntmachung der Genehmigung Jochpass-Beschneiung
Die Gemeinde Innertkirchen macht die Genehmigung «Beschneiung Jochpass» öffentlich bekannt. Die umfangreichen Akten sind allen Interessierten zugänglich. Hans Fritschi von Pro Natura Berner Oberland würde seine Einsprache im Rückblick nicht mehr zurückziehen.
22. Januar 2010  
Wintersport am Wurmberg: Millionen-Investition geplant
BRAUNLAGE. Sie ist 1.100 Meter lang, hat ein Gefälle, das Skifahrern das Herz höher schlagen lässt und soll Schätzungen zufolge 3 Millionen Euro kosten: Die geplante Modernisierung und Erweiterung der Hexenritt-Abfahrt am Wurmberg. Hinter den Kulissen tut sich derzeit einiges, um den Wintersport im Stadtgebiet attraktiver zu gestalten.
21. Januar 2010  
Neue Studie: Wie viel Zukunft bringt Kunstschnee?
Der Klimawandel bedroht das Geschäft der Pistenbetreiber. Ob Skiorte überleben können, wenn sie sich auf Schneekanonen verlassen, hat ein Forscher aus Fürstenfeldbruck untersucht.
18. Januar 2010  
Vorarlberg: FPÖ für früheren Beschneiungstermin
FPÖ-Wirtschaftssprecher Hubert Kinz unterstützt die Forderung von Seilbahnsprecher Wolfgang Beck nach einem früheren Beschneiungstermin. Es handle sich um eine für die Wirtschaft wichtige Infrastrukturleistung.
18. Januar 2010  
Vorarlberg: Tourismus soll Beschneiung mitfinanzieren
Die Vorarlberger Liftbetreiber fordern eine Beteiligung anderer Unternehmen an den Beschneiungskosten. Diese würden von Skifahrern profitieren, so Seilbahnsprecher Wolfgang Beck. In anderen Regionen zahle gar die öffentliche Hand mit.
17. Januar 2010  
An Schneekanonen führt keine Loipe vorbei
Was auf den Pisten längst Standard ist, müssen Langlaufgebiete oft erst nachrüsten: Schneekanonen. Die Ramsau ist bei dieser Entwicklung Vorreiter und trotzt so dem Schneenmangel.
15. Januar 2010  
Ofterschwang: Beschneiung wird für 5,5 Millionen Euro ausgebaut
Die Beschneiung am Ofterschwanger Horn wird noch in diesem Jahr ausgebaut. Sämtliche Genehmigungen sind unter Dach und Fach, letzte Grundstücksfragen sind noch zu klären. Die Kosten liegen insgesamt bei 5,5 Millionen Euro - eine Million Euro wird die Gemeinde Ofterschwang beitragen. Langfristig finanziert werden soll dies laut Bürgermeister Alois Ried über eine Kurbeitragserhöhung.
10. Januar 2010  
Klimawandel macht Skifahren zum Umweltproblem
Seit dem Klimawandel werden in Deutschland immer weniger Skigebiete schneesicher. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Grünen-Politiker kritisieren daher das massive Eingreifen des Menschen in den Naturhaushalt.
03. Januar 2010  
Speicherteiche als Rettung
Frau Holle streikt. Aber der Winter findet dennoch statt. Zumindest auf den Salzburger Skipisten. Dafür sorgen 3000 Schneekanonen, Beschneiungslanzen und nicht weniger als 102 Speicherteiche.
29. Dezember 2009  
Und leise rieselt der Kunstschnee
Die Pole schmelzen, Eisberge treiben vor Australien. Der Klimawandel sendet seine ersten Boten. Auch in den Alpen und im Schwarzwald ist er bereits zu spüren. Die Tourismusbranche passt sich an.
17. Dezember 2009  
"Ab 2040 ist es vorbei"
Klimaforscher Christoph Schneider über Schnee in der Zukunft
14. Dezember 2009  
Tirol: Kunstschnee kostet pro Jahr 40 Millionen Euro
Der Kälteeinbruch lässt die Tourismusregionen jubeln. Auch weil die Schneekanonen mit weniger Energieverbrauch und Kosten 80 Prozent der Tiroler Skipisten beschneien können.
13. Dezember 2009  
Patscherkofel Speicherteich-Subvention: Rüffel für Finanzabteilung
Das Innsbrucker Kontrollamt moniert im jüngsten Prüfbericht einige Vorgänge rund um die 1,5-Millionen-Euro-Förderung zum Teichbau am Fuße des Patscherkofel.
03. Dezember 2009  
Verzögertet Saisonstart: Land wird kritisiert
Vorarlbergs große Skiregionen verschieben den Saisonstart auf Freitag den 4. oder Samstag den 5. Dezember. Grund dafür ist das warme Wetter. Für Michael Manhart von den Seilbahnen Lech trägt aber auch das Land Mitschuld am späten Start.
25. November 2009  
Das bange Warten auf den Schnee
Die Schneekanonen stehen still, so mancher Skiliftbetreiber schwitzt - doch Schnee ist keiner in Sicht.
20. November 2009  
Spätstart trotz frühem Kunstschnee
Ausgerechnet im Jahr, in dem im Kanton Bern die Schneekanonen zwei Wochen früher als bisher eingeschaltet werden durften, verzögert sich der Start in die Ski- und Snowboardsaison. Frühestens am 28. November werden im Berner Oberland die Anlagen in Betrieb gesetzt.
19. November 2009  
Skisaison startet verzögert
Der frühlingshafte Herbst zwingt einige Skigebiete, ihre Pisten nur teilweise oder später als geplant zu öffnen.
15. November 2009  
Das Oberland investiert in Schneekanonen
Die Berner Skigebiete haben aufgerüstet: Damit die kommende Saison ein Erfolg wird, wurden Millionen in Schneekanonen, Sessellifte und neue Angebote investiert.
05. November 2009  
Leise kriselt der Schnee
Steirische Schigebiete rüsten sich nicht nur für den Winter, sondern auch für wärmere Zeiten. Was auf die Schiorte zukommt und wie sie sich zu helfen wissen.
02. November 2009  
Hotels sollen für Kunstschnee mitzahlen
Zukunftsforscher Peter Zellmann hat sich Freitag beim Kongress "Netzwerk Winter" in Salzburg für die Einführung des umstrittenen "Schnee-Euro" ausgesprochen. Dabei sollen Hotels und Pensionen für Kunstschnee-Produktion mitzahlen.
19. Oktober 2009  
Start frei für Beschneiung in Tirol
Erstmals hat das Land Tirol bereits jetzt statt im November grünes Licht für die Beschneiung in einzelnen Skigebieten erteilt.
19. Oktober 2009  
Patscherkofel: Beschneiungsteich erneut kontrolliert
Nachdem die EU die Subvention für den Speicherteich am Kofel geprüft hat, untersucht jetzt das städtische Kontrollamt.
14. Oktober 2009  
HDP Gemini: Obersteirischer Maschinenbauer mit 46 Beschäftigten in Konkurs
Die Firma Hochdruckprodukte Maschinen- und Apparatebau GesmbH mit Sitz im obersteirischen Mürzzuschlag-Hönigsberg ist insolvent
06. Oktober 2009  
Jungholz: 40 neue Helfer für Frau Holle
40 neue Schneekanonen sollen das Skigebiet der Tiroler Exklave Jungholz nahe Wertach (Oberallgäu) schneesicherer machen. 3,5 Millionen Euro hat die dortige Skilift-Gesellschaft in die neue Anlage investiert.
04. Oktober 2009  
Ab sofort Feuer frei für Kunstschnee in Ischgl
Die Silvretta Bergbahnen dürfen unter bestimmten Bedingun-gen bereits jetzt Kunstschnee produzieren - per Bescheid.
03. Oktober 2009  
Bad Gastein: Kunstschnee und Lawinenschutz
Zwei Infrastruktur-Projekte in Bad Gastein (Pongau) stehen nach langer Diskussion vor positivem Abschluss: fix installierte Kunstbeschneiung auf dem Stubnerkogel und mehr Lawinenschutz für die Straße nach Sportgastein.
28. September 2009  
Gorbach ist Präsident der Schneiakademie
Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach ist neuer ehrenamtlicher Präsident der österreichischen Schneiakademie. Die Akademie sieht sich als Plattform zum Informationsaustausch für alle Personen, die mit Schnee zu tun haben.
24. September 2009  
Die Sorge vor der Piefke-Saga lebt
Bis zu zehn Seilbahnunternehmer wollen früher beschneien und haben den 1. Oktober im Auge. Die Verfahren laufen.
22. September 2009  
Neuer Besitzer für Schneekanonen-Hersteller TPS
Nach 20 Jahren hat der Altenmarkter Schneekanonen-Hersteller TPS-Snowtecnic einen neuen Eigentümer. Der Stahlbauunternehmer GMT Wintersteller hat jetzt die Firma übernommen. Der will die Produktion künftig deutlich steigern.
21. September 2009  
Bodmi bleibt das Schneesport-Einsteigerparadies
Grindelwald Sports kauft Lifte und verbessert Beschneiung.
18. September 2009  
Matrei streitet mit Schultz ums Wasser
Was bisher gratis war, soll Liftkaiser Schultz bald bezahlen: das Wasser für die Beschneiung der neuen Skischaukel.
26. August 2009  
Lauterbrunnen Tourismus: Tourismusverein unterstützt Beschneiungsanlage
Lauterbrunnen Tourismus unterstützt den Neubau und den Betrieb der Beschneiungsanlage Winteregg-Lauterbrunnen finanziell und genehmigte an der ausserordentlichen Vereinsversammlung die entsprechenden Kredite.
18. August 2009  
Monumentales Rückgrat für Beschneiung in Sölden
Seit Kurzem entsteht am Rettenbachferner auf 2900 Metern ein Speicherteich.
13. August 2009  
Jungfraubahnen: Massiver Ausbau der Beschneiung geplant
Die Überbauungsordnung «Schneesportgebiet Hasliberg» lag bis am 13. Juli zur Mitwirkung auf. Bei dem Projekt handelt es sich um einen substanziellen Ausbau der Beschneiuungsanlagen sowie Massnahmen für eine erhöhte Sicherheit auf den Skipisten.
31. Juli 2009  
Gastein: Einspruch der Fischer gegen Schneekanonen
Rückschlag für die Gasteiner Bergbahnen beim geplanten Bau von Schneekanonen in Bad Gastein: Nach Abschluss Jahre langer, zäher Verhandlungen mit den Grundbesitzern haben jetzt die Fischer Einspruch erhoben.
25. Juli 2009  
Saanenmöser: Löchriger See
Die Sanierung des löchrigen Speichersees Hornberg in Saanenmöser, der das Wasser für die Schneekanonen liefert, ist zu teuer. Stattdessen wird der See jeden Sommer geflickt.
16. Juli 2009  
Auf der Turracher Höhe "schneit" es eine Million Euro
Im Schigebiet investiert man derzeit in die kommende Saison: Piste und Beschneiung werden ausgebaut.
30. Juni 2009  
Olympia in Sotschi: Volles Rohr aus Tirol
Die Tiroler Röhrenwerke liefern sämtliche Rohre für die Beschneiung der Olympia-Pisten 2014 im russischen Sotschi.
10. Juni 2009  
Immer mehr Kunstschnee
Auch dieses Jahr investieren die Bergbahnen im Berner Oberland kräftig in die Beschneiung.
10. Juni 2009  
Sattel-Hochstuckli AG: Längste Fussgängerhängebrücke der Welt
Bis 2013 will die Sattel-Hochstuckli AG über 7,5 Millionen Franken investieren. Kernstücke sind eine rund 360 Meter lange Fussgängerhängebrücke und eine Beschneiungsanlage.
12. Mai 2009  
Was bringt der Winter 2020?
Angesichts der derzeitigen Schneelage im Frühling kann man sich eigentlich nicht vorstellen, dass der Klimawandel unaufhaltsam voranschreitet. Kann man im Jahr 2020 in der Steiermark überhaupt noch Skifahren?
27. März 2009  
Talpiste nach Lauterbrunnen soll technisch beschneit werden
Die Talpiste von Winteregg nach Lauterbrunnen soll mit einer vollautomatischen Anlage beschneit werden, anstatt wie bisher manuell. Die Projektträger sind auf freiwillige Beiträge angewiesen. Ein Brief, der um Unterstützung bat, sorgte aber in einigen Kreisen für Verwirrung und Unmut.
07. März 2009  
Dank Rekordschnee in Kärnten: Ersparnis bei Beschneiung
Jahrhundert-Schneefall kam für Liftbetreiber um zwei Wochen zu spät. Da lag der Kunstschnee schon auf den Pisten. Trotzdem 20 Prozent Ersparnis. Schlechtwetter bremste Schifahrer ein.
07. März 2009  
Oberstdorf: Genug Wasser für perfekten Schnee
Bergbahnen feiern Bescheiungsanlagen
10. Februar 2009  
Schneekanonen für die "Hohe Dirn" benötigt
Das Skigebiet "Hohe Dirn" im Ennstal braucht zum künftigen Überleben Schneekanonen. Die Finanz steht, vom Land gibt es grünes Licht - gespießt hat es sich bisher allerdings an zwei Grundstücksbesitzern.
05. Februar 2009  
Zu viel Schnee kommt teuer
Künstliche Beschneiung auf Teufel komm raus ist Geldvernichtung. Doch das Messen der Schneehöhe war bis vor kurzem schwierig. Ein Salzburger Unternehmer schaffte Abhilfe.
22. Januar 2009  
Flachau: Streit um Schneekanonen beigelegt
In Flachau ist der Streit um den Lärm der Schneekanonen beigelegt. Jene Familie, die ursprünglich klagen wollte, verzichtet nunmehr auf diese Klage.
26. Dezember 2008  
Einsatz von Schneekanonen: Nicht alle Bergbahnen machen Gewinn
Der Einsatz von Schneekanonen lohnt sich finanziell im Allgemeinen für Bergbahnen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der ETH Lausanne. In tiefen Lagen tut aber fast die Hälfte der Unternehmen zu viel des Guten.
17. Dezember 2008  
SUFAG: Schneemaschinen made in Kennelbach
Rund fünf Millionen Kubikmeter Schnee werden pro Saison in Vorarlbergs Skigebieten künstlich hergestellt. Dafür ist unter anderem eine Firma aus Kennelbach zuständig - als einer der weltweit führenden Hersteller von Schneekanonen.
09. Dezember 2008  
Bergbahnen See: Beschneiungsanlage wird Stromerzeuger
Eine Kombination aus Beschneiungsanlage und Kraftwerk soll die Schneeerzeugung in Beschneiungsanlage in See im Paznaun rentabler machen.
28. November 2008  
„So ist Sulden wieder konkurrenzfähig“
Von einschneidender Bedeutung für das Skigebiet in Sulden ist die hochmoderne, leistungsstarke Beschneiungsanlage.
21. November 2008  
Frau Holle bekommt Konkurrenz aus Israel.
Ein Schnee-spuckender 30-Tönner hat im Schatten des Matterhorns parkiert – und arbeitet nicht nur im Winter.
20. November 2008  
Die Bayern bremsen Saalbach aus
Vor den Toren Salzburgs wurde der Jenner schneesicher gemacht - "Maschinenschnee" im Waldviertel
14. November 2008  
Schigebiet Fellhorn baut Beschneiung aus
Die Bergbahnen Kleinwalsertal haben im Fellhorn-Kanzelwand-Gebiet rund sieben Millionen Euro in eine der modernsten Beschneiungsanlagen investiert. Die neue Technik reduziert die Beschneiung auf drei Tage.
11. November 2008  
Schneekanonen wollen und dürfen, können aber nicht
Laut Betriebsgenehmigungen dürften die meisten Beschneiungsanlagen in den bayerischen Skigebieten bereits seit vergangenem Samstag laufen.
05. November 2008  
Kanton Bern: Beschneien schon im Oktober?
Das Begehren nach einem früheren Schneekanonen-Einsatz ruft Politiker auf den Plan.
31. Oktober 2008  
Sölden: Das Geheimnis vom Gletscher
Hinter dem Sölder Weltcup-Wochenende stehen aufwändige Arbeiten und strategisches Denken.
28. Oktober 2008  
Hochficht investierte auch heuer in Beschneiungsanlagen
Für die kommende Saison ist das größte Mühlviertler Skigebiet – der Hochficht – bestens gerüstet. Nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ wurde auch heuer kräftig investiert.
21. Oktober 2008  
Drei Skigebiete in Bayern beschneien ihre Talabfahrten
Der verstärkte Einsatz von Schneekanonen soll Bayern-Urlaubern im Winter mehr Talabfahrten ermöglichen. In Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf sowie im Berchtesgadener Land haben die Skigebiete mehrere Millionen Euro in Beschneiungsanlagen investiert.
09. Oktober 2008  
Hochkar und Lackenhof: Breitere Pisten und bessere Beschneiung
Mitte November wollen die beiden großen Skigebiete Hochkar und Lackenhof in die neue Saison starten.
30. September 2008  
Salzburg: Keine Einschränkung mehr bei Beschneiung
Die Salzburger Liftgesellschaften müssen heuer nicht mehr bis November warten, wenn sie ihre Skipisten beschneien wollen.
19. September 2008  
Weltweites Aufsehen um Wunder-Schneemaschine
Völlige Unabhängigkeit von den Witterungsverhältnissen verspricht eine neue Beschneiungstechnologie.
03. September 2008  
Auf der Kleinen Scheidegg wird momentan an neuen künstlichen Beschneiungsanlagen gebaut
Bagger fahren über Alpwiesen, Baugruben werden ausgehoben und Wanderer müssen ausweichen. Dies ist der Preis für schneesichere Skigebiete.
25. August 2008  
Grüne: Klimawandel schneller als erwartet
Weniger Skigebiete, kürzere Wintersaisonen, eine dünnere Schneedecke - das prophezeit eine aktuelle Studie der "heimischen Tourismuswirtschaft" für die nächsten zehn Jahre.
19. August 2008  
Rauris: Schneekanonenanlage als Kraftwerk
Eine ungewöhnliche Beschneiungsanlage haben jetzt die Hochalmbahnen in Rauris (Pinzgau). Dort wird nicht nur im Winter Kunstschnee produziert, sondern das ganze Jahr über Strom. Das Kraftwerk deckt den gesamten Energiebedarf.
13. August 2008  
So wird ein neuer See im Stoos gebaut
Im hinteren Stoos ist derzeit eine aussergewöhnliche Baustelle zu sehen.
06. August 2008  
100 Millionen Liter für Lachtal-Beschneiung
Zweitgrößter Speicherteich der Steiermark entsteht auf 2000 Metern Seehöhe im Lachtal. 2,3 Millionen Euro Investition. Geschäftsführer Rappold: "Die Schneesicherheit ist das Um und Auf."
03. Juli 2008  
Jenner bald ganz in Weiß?
Schon früh im kommenden Winter soll der Jenner vom Gipfel bis ins Tal in durchgängigem Weiß erstrahlen. Das jedenfalls wünscht man sich bei der Berchtesgadener Bergbahn AG (BBAG), die in diesen Tagen mit dem Bau der Beschneiungsanlage zwischen Tal- und Mittelstation und dem gleichzeitigen Umbau der Skipisten beginnt. 3,7 Millionen Euro investiert die Aktiengesellschaft.
02. Juli 2008  
Oberstdorf: Künftig durchgehend beschneite Talabfahrt
Bauausschuss genehmigt nächsten Projektantrag der Nebelhornbahn AG
20. Juni 2008  
Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried: 53 statt 27 Hektar - Bergbahnen wollen mehr beschneite Pisten
Rund fünf Millionen Euro teurer Plan fürs Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang - Umweltausschuss des Landkreises besichtigt Situation vor Ort - Noch keine Entscheidung getroffen.
16. Juni 2008  
Keine Diskussion um «Beschneiung Jochpass»
Gemeindebürger in Innertkirchen zeigten sich einig
27. Mai 2008  
Wenn in Sotschi der Schnee ausbleibt, ....
Wenn in Sotschi der Schnee ausbleibt, .... ... dann gibt es Beschneiungsanlagen. Der Südtiroler Weltmarktführer TechnoAlpin reicht gerade den Masterplan für eine Anlage in Krasnaja Poljana ein, wo die Aplinwettbewerbe stattfinden sollen.
20. Mai 2008  
Noch mehr Schneekanonen im Saanenland
Nach Saanen und Zweisimmen hat nun auch die Gemeinde St. Stephan Ja gesagt zum Ausbau der künstlichen Beschneiung im Schneesportgebiet Saanenland. Die Stimmberechtigten genehmigten am Dienstag die dafür nötige Überbauungsordnung.
23. April 2008  
Kunstschnee mit Kollateralschäden
Mit Kunstschnee dem Klimawandel trotzen? Geoforscher warnen vor einem massiven Einsatz von Schneekanonen in den Alpen, der Wasserhaushalt und Flora durcheinander bringt. Für verzweifelte Tourismusmanager der Noch-Skiorte haben die Wissenschaftler dennoch eine gute Nachricht.
18. April 2008  
Harz: Schneekanonen in St. Andreasberg sind noch nicht genehmigt
Kreis Goslar entscheidet über geplante Anlage am Biathlonzentrum - Umweltschützer protestieren
17. April 2008  
Pro Natura gegen UeO Beschneiung Jochpass
Pro Natura erhebt erneut Einsprache gegen die geplante Beschneiung des Jochpasses durch die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG. Kritisiert wird unter anderem, dass Gutachten zu Flora und Fauna fehlten, und die Planung mit anderen Vorhaben nicht koordiniert sei.
17. April 2008  
Matrei: "Wassergeschenk" regt auf
Noch bis 2016 läuft der Vertrag zwischen den Goldried Bergbahnen und der Marktgemeinde Matrei, indem sich die Gemeinde pro Jahr verpflichtet, 90.000 Kubikmeter Wasser für die Beschneiung des Schigebietes zur Verfügung zu stellen.
28. März 2008  
Sind Schneianlagen die Lösung?
Mit den zunehmenden Temperaturen steigt auch die Anzahl Beschneiungsgeräte im Oberland. Ob der Schnee aus Düsen statt vom Himmel Fluch oder Segen ist, darüber sind sich Touristiker und Alpenschützer uneins.
26. März 2008  
Matrei: Streit um Gratiswasser für Bergbahnen
Für die Beschneiung schenkt die Gemeinde Matrei den Bergbahnen den Großteil des dafür notwendigen Wassers. Gleichzeitig zahlen die Haushalte einen der höchsten Wasserpreise von ganz Tirol. Im Gemeinderat wird heftig diskutiert.
19. März 2008  
Überbauungsordnung Beschneiung Jochpass liegt auf
Pro Natura kündigt Einsprache an
19. März 2008  
Jenner-Skigebiet will mehr Salzburger locken
Jenner-Skigebiet will mehr Salzburger locken Das kleine Skigebiet am Jenner in Schönau am Königssee (Bayern) will mit Millionen-Investitionen neu durchstarten.
17. März 2008  
Gasteiner Beschneiungsprojekt spießt sich
Die Beschneiung für den Stubnerkogel-Osthang ist in Bad Gastein ein seit vielen Jahren geplantes Projekt.
24. Februar 2008  
Für Kunstschnee sind die Nächte zu warm
Wenn die Winter kürzer werden und die Temperaturen steigen, muss der Wintersport auf höhere Lagen ausweichen. Für Skiliftbetriebe unter 1200 Meter wird es zunehmend schwieriger. Diagnose: Schneemangel. Der Sinzwanger Skiliftbetreiber Hans Kennerknecht meint: "Wir hoffen halt, dass es zur rechten Zeit schneit."
13. Februar 2008  
Investitions-Schub für das Schigebiet Ankogel
Bergbahnen in Mallnitz planen für 2009 Modernisierung.Geplant sind ein Speicherteich und die Vollbeschneiung der Pisten.
01. Februar 2008  
Beschneiungsteich hängt an seidenem Faden
Der ursprünglich ohne Genehmigung gebaute Beschneiungsteich im Skigebiet Hohe Salve im Brixental wird vermutlich doch bewilligt.
29. Januar 2008  
Nauderer Skigebiet kann bald zu 100 % beschneit werden
Seit fünf Jahren ist man in Nauders dran, einen neuen Speicherteich für das Bergkastel-Skigebiet zu errichten. Die Standortsuche gestaltete sich äußerst schwierig, auch die Verhandlungen liefen nur zäh.
27. Januar 2008  
Aufrüsten für Klimaerwärmung am Hirschenkogel
Am Hirschenkogel hat man die Beschneiungsanlage weiter ausgebaut. Aber nicht nur damit will man dem Klimawandel die Stirn bieten.
16. Januar 2008  
Schneekanone meldet sich per SMS zur Arbeit
Perfekter Schnee ist die Geschäftsgrundlage. Deshalb überlassen die Bergbahnen nichts dem Zufall und setzen auf eine ausgefeilte Technik.
03. Januar 2008  
Grüne: Nur Öko-Strom für Schneekanonen
Die vielen Schneekanonen in Salzburg sollten nur noch mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern betrieben werden. Die Grünen fordern ein entsprechendes klimaverträgliches Landesgesetz.
17. Dezember 2007  
Seilbahnen investieren
Mit Investitionen von rund 1,3 Millionen Euro wurden die Beschneiungsanlagen in Abtenau und Rußbach auf den neusten Stand der Technik gebracht.
07. Dezember 2007  
Speicherteich Hohe Salve vor Genehmigung
In Hopfgarten steht der schwarz gebaute Beschneiungsteich der Bergbahnen Hohe Salve vor seiner Genehmigung. Bis dahin bleibt die Baustelle jedoch rechtskräftig eingestellt.
04. Dezember 2007  
Euro für Beschneiung: Diskussion noch nicht verebbt
Die Kosten für den Kunstschnee tragen die Bergbahnen - Seilbahnbetreiber wollen die Last mehr unter allen Profiteuren aufteilen
01. Dezember 2007  
Kunstschnee schützt das Klima
These 1: Beschneiung mindert CO2-Ausstoß - These 2: Alpen trocken aus
26. November 2007  
St. Johanner Grüne sehen Skitourismus in Sackgasse
Beschneiung ist für Öko-Partei wegen Kosten und Klimawandel nicht tragbar.
14. November 2007  
Salzburg ist bei Speicherteichenspitze
Schneesicherheit über alles. Allein die Region Ski amadé investierte dafür heuer 40 Mill. Euro. Jetzt hat Salzburg die größte Dichte an Speicherteichen.
09. November 2007  
Lech und Schruns haben Sondergenehmigung
Lech und das Schrunser Hochjoch dürfen derzeit aufgrund einer Sondergenehmigung künstlich beschneien.
24. Oktober 2007  
Patscherkofel-Teich stiftet neue Unruhe
Die Patscherkofelbahnen wollen für den Beschneiungsteich ein behördliches Okay haben und den Bau starten. Doch noch immer soll ein Gutachten fehlen.
17. Oktober 2007  
Schonach: Winterberg wird versuchsweise beschneit
Mit Probegeräten soll nun in der bevorstehenden Wintersaison ein Versuch gestartet und danach erneut über das Thema beraten werden.
15. Oktober 2007  
Umweltanwalt kritisiert Tourismusausbau nach Klimawandel
Wie bei einer Trotzreaktion würden Beschneiungsteiche "noch und nöcher" gebaut, so Riccabona.
10. Oktober 2007  
Werfenweng: Mehr Schnee
Mit 15 Schneekanonen verdoppeln die Werfenwenger Bergbahnen ihre flexible Beschneiungskapazität, für 20 Kilometer Abfahrt.
04. Oktober 2007  
Reaktionen auf "Vorrang für Trinkwasser"
Skurril empfindet LH-Stv. Othmar Raus (SPÖ) die Debatte, wofür Wasser eher zu verwenden sei. Die Seilbahnen hätten gerade deshalb in große Speicherteiche investiert, um genug Reserven zu haben, argumentiert Peter Mitterer (ÖVP), Bürgermeister und Bergbahn-Chef in Saalbach.
30. September 2007  
"Trinkwassernutzung muss Vorrang haben"
Trinkwasser müsse unbedingten Vorrang vor der Wassernutzung zur Pistenbeschneiung haben, stellt die Wasserwirtschaft des Landes klar. Die Seilbahnwirtschaft möchte dagegen möglichst alle Pisten mit Kunstschnee versorgen können.
30. September 2007  
Ausbau am Patscherkofel fehlt das Herz
Die Genehmigung für eine größere Beschneiungsanlage ist ausständig. Die Inbetriebnahme heuer wackelt.
27. September 2007  
Jenner: BBAG investiert 6,3 Millionen Euro für mehr Schneesicherheit am Jenner
Die Planung, die der Gemeinderat Schönau am Königssee am Dienstag nach kontroverser Debatte mit 14:4 Stimmen genehmigte, sieht unter anderem die Ausdehnung der Beschneiung bis ins Tal, den Bau eines zweiten, wesentlich größeren Beschneiungsteichs unterhalb der Mittelstation und die Sanierung der bestehenden, nicht mehr den modernen Anforderungen entsprechenden Anlage zwischen Mittel- und Bergstation vor.
26. September 2007  
Obsteig: Der Grünberg soll im Winter weiß werden
Das Bekenntnis des Landes zu den Grünbergliften ist gegeben. Jetzt soll eine Beschneiungsanlage entstehen.
14. September 2007  
AEP
plant Ausbau und Beschneiung der Serleslifte Mieders  
SUFAG:
Exklusiv-Partner der Wildkogelbahnen (Oberpinzgau)  
Demaclenko Update -
neue Projekte für Italien  
Demaclenko:
Beginn einer neuen Saison mit neuen Projekten und Partnerschaften  
Demaclenko:
Größte Pumpstation Vorarlbergs feierlich eröffnet  
ERSO-HESU Beschneiungstechnologie
ermöglicht verbessertes Wohlbefinden im Schnee von morgen  
ERSO AUSTRIA Technology
beauftragt als 1. Beschneiungsunternehmen wissenschaftlichen Test im RTA Rail Tec Arsenal Klima-Wind-Kanal Wien.  
Klenkhart & Partner:
Infotag am Sudelfeld  
IDE-Snowmaker für Wintersport-Arena Sauerland:
Mehr Schneesicherheit durch neue Technologie  
Schubert Elektroanlagen GmbH:
Die Erfolgsgeschichte der 2SNOW- Schneilanzen setzt sich fort  
Demaclenko Projekt „EcoArtiSnow“
4 Schritte zur neuen Schneegeneration  
Der neue IDE Snowmaker
zur temperaturunabhängigen Beschneiung  
TechnoAlpin:
Arosa und Carezza im Zeichen des Umweltschutzes  
AEP:
Umfangreiches Projekt bei den Alpendorf Bergbahnen  
TechnoAlpin:
TF10 löst das Lärmproblem an der Kappe  
Play, Ukraine:
Ski Resort Play erweitert erneut mit kompressorlosen Nivis-Schneilanzen „ECOSTICK“  
Mit ERSO-HESU Beschneiungstechnologie
bessere Schneequalität auch im Spätwinter  
Die MND Gruppe
übernimmt Sufag und Areco, zwei Spezialisten in der technischen Beschneiung  
Nivis:
Neuer Null-Energie-Schneeerzeuger  
Stressige Ostern für Elektro Berchtold GmbH
Die Auftragsbücher des Pettnauer Unternehmens sind schon vor Ostern prall gefüllt  
Duktus:
Vom Speichersee zu den Schneekanonen am Brauneck  
Elektro Berchtold GmbH resümiert positiv
Anlagen auch nach Polen und Norwegen geliefert  
TechnoAlpin: Neue Beschneiungsanlage für Ischgl
Ischgl investierte heuer massiv in den Ausbau der technischen Beschneiung. Zum Einsatz kommen dabei erstmals die neuesten Schneeerzeuger der Spezialisten für schlüsselfertige Beschneiungsanlagen, TechnoAlpin  
Hydrosnow:
Übergabe der ISO Zertifikate und Vorstellung neuer Firmensitz  
TechnoAlpin:
Händisch aber Hightech  
TechnoAlpin:
Schneesicherheit für Kayseri  
SUFAG:
Gute Auftragslage und Zukunftsaussichten  
Die neuen von TechnoAlpin
TechnoAlpin bringt die neue vollautomatische Propellermaschine TF10 auf den Markt.  
Elektro Berchtold:
Erfolgreiches Jahr 2011  
Johnson Controls / Interfab:
Erfolg für die Mobilys MRA6  
Water Control Systems (WaCoS)
erhöht die Verfügbarkeit von Beschneiungsanlagen mit schwingungsbasierten Maschinendiagnosen  
LEITNER TECHNOLOGIES übernimmt gemeinsam mit DEMAC die Firma Lenko
Leitner Technologies beteiligt sich am Südtiroler Beschneiungsunternehmen Demac und übernimmt mit diesem gemeinsam 100% des schwedischen Unternehmens Lenko  
Elektro Berchtold
beendet sehr erfreuliches Jahr  
Volles TechnoAlpin-Programm
für die Tauplitz  
IDE-Snowmaker:
Erfolgreicher Herbsteinsatz am Pitztaler Gletscher und in Zermatt  
WINTERTECHNIK Engineering reüssiert in Südrussland!
Generallieferant für neues Skigebiet in Krasnodar  
Russischer Schneetest am Pitztaler Gletscher
Hohe Wirtschaftsdelegation begutachtete den IDE-Snowmaker  
WaCoS: „Gesundheits- Check“
Für Pumpen, Motoren und sonstige Antriebe  
TechnoAlpin:
Produktneuheiten  
SUFAG / ARECO:
Hausmesse in Bozen  
Die Firma Bächler Top Track AG
wird mit dem Swiss Excellence Product Award 2010 ausgezeichnet.  
TEAM4SNOW:
Der kompetente Partner für Ihr Beschneiungssystem  
SMI Snowmakers:
Das Beschneiungsupgrade in Big Bear Lake geht weiter  
1. Kompetenztag zum Thema "SNOWmanagement"
Von der Schneehöhenmessung zur umfassenden „SNOWmanagement Lösung“  
Pitztaler Gletscher:
Großes Interesse am IDE Snowmaker aus Israel  
Kooperation Interfab, Lenko und Snow Intelligence
Die Firmen Interfab Snowbusiness GmbH, Interfab Snowbusiness AG, Lenko Handels GmbH und die Snow Intelligence GmbH haben eine Vertriebskooperation für die von ihnen bearbeiteten Märkte in Österreich, Deutschland und der Schweiz vereinbart.  
Interfab:
Neuheiten Johnson Controls Neige  
30 Jahre Beschneiung in Europa
Referate anlässlich der Tagung in Savognin  
Elektro Berchtold GmbH:
Nach dem überaus erfolgreichen Jahr 2007 verlief auch das vergangene Jahr sehr positiv.  
IDE All Weather Snowmaker:
Der erste Snowmaker wurde erfolgreich in Betrieb genommen  
Bergbahnen Kleinwalsertal Oberstdorf:
Garantierte Schneesicherheit - ab Anfang Dezember 2008 !  
15 Jahrjubiläum WINTERTECHNIK ENGINEERING GmbH
eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort!  
Lachtal:
Erhöhung der Schneesicherheit  
IDE All Weather Snowmaker
Der erste Snowmaker wurde in Israel vor dem Transport in die Alpen montiert und getestet  
Coronet Peak:
Feierliche Einweihung der TechnoAlpin Beschneiungsanlage  
Sufag
feierte 25 -jähriges Jubiläum im Technischen Museum in Wien  
SUFAG-Pressekonferenz
beim FIS Weltcup-Skispringen in WILLINGEN  
Berchtold:
Erste Montagen im Jahr 2008 - Hintertux bereits in Montagephase  
Bächler:
Bedeutende Innovationen bei der Schneeproduktion:  
Weltneuheit
zur Schneeerzeugung am Pitztaler Gletscher   
Gifas-Electric:
Star-LED®, eine Innovation von GIFAS-ELECTRIC  
Erste SUFAG
Großaufträge realisiert  
Gasteiner Bergbahnen AG:
Schneeanlagen sichern Wintersaison  
TechnoAlpin:
1.000. Propellerschneeerzeuger für 2007 in Auftrag  
Alpbacher Bergbahnen: Ab der Wintersaison 2007/2008 Speicherteich Jochanger mit ca. 130.000 m³ Fassungsvermögen
Der große Vorteil - 100 % in Reith sowie 50 % in Alpbach werden daraus mit Naturdruck beschneit.  
Projekte der INTERFAB GmbH im Jahr 2007
Großauftrag von den Bergbahnen St. Johann in Tirol  
Die größten Beschneiungsprojekte werden heuer von SUFAG ausgeführt.
SUFAG baut 2007 wieder vermehrt Gesamtanlagen.  
Bächler Top Track AG:
Ballistic Snow - eine Revolution in der Beschneiung  
25 Jahre Interfab:
Eine Erfolgsstory im Snowbusiness  
IDE Snowmaker
zur temperaturunabhängigen Schneeproduktion Daten & Fakten   
SMI:
Erzeugung von enormen Schneemengen ist der Schlüssel zum Erfolg der Skigebiete im amerikanischen Mittleren Westen  
Techno Alpin A30 und T60:
Im Rahmen des Weltcupfinales 2007 in Lenzerheide/CH präsentierte Techno Alpin die neuen Produkte A30 und T60.   
Gifas-Electric:
Das Original verbindet Stromversorgung für Schneimaschinen Strom und Wasser: Eine extrem gefährliche Kombination fast wie russisches Roulette   
´