Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Seilbahnen | 2010-07-02

Größte Seilbahn Deutschlands eröffnet

BUGA-Seilbahn in Koblenz über den Rhein geht in Betrieb.

Gut 9 Monate vor Eröffnung der Bundesgartenschau 2010 in Koblenz fand am 2. Juli 2010 um 10.30 Uhr die erste offizielle Fahrt der Seilbahn über den Rhein bei Koblenz statt. Zur feierlichen Einweihung konnten unter anderem der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck, der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig und Hanspeter Fass, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH begrüßt werden. Die Seilbahn – eine „Dreiseilbahn“ - führt vom Deutschen Eck über den Rhein hoch zur Festung Ehrenbreitstein und wurde von der Doppelmayr Gruppe in knapp 14 Monaten Bauzeit errichtet. Das Investitionsvolumen beträgt EUR 12 Mio. Die Seilbahn wird von der Doppelmayr Gruppe betrieben und während der nächsten drei Jahre Besucher der BUGA Koblenz 2011, Touristen und natürlich auch Einheimische sicher und komfortabel über den Rhein bringen.

Die größte Seilbahn Deutschlands wurde als Dreiseilbahn (3S) ausgeführt und führt vom „Deutschen Eck“, beim Zusammenfluss von Rhein und Mosel, über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Auf einer Gesamtlänge von knapp einem Kilometer und einer Höhe von bis zu 40m über dem Rhein ermöglicht sie den Gästen einen beeindruckenden und komplett neuen Blick über den Rhein und das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Alle 18 Kabinen wurden rollstuhl- und behindertengerecht ausgeführt und bieten zudem Platz für Fahrräder. Mit einer stündlichen Kapazität von 7.600 Passagieren ist sie nicht nur die größte Seilbahn Deutschlands, sondern auch weltweit die Luftseilbahn mit der höchsten Förderkapazität pro Stunde. Der Name 3S steht für 3 Seile und leitet sich aus der Verwendung von zwei Tragseilen und einem Zugseil ab.

Den öffentlichen Betrieb nimmt die BUGA-Seilbahn am 4. Juli 2010 auf und wird heuer noch bis 3. Oktober Gäste befördern. Der Fahrpreis beträgt für einen Erwachsenen EUR 8,-- (hin und retour) und für Kinder bis 14 Jahre EUR 4,--. Nächstes Jahr wird sie dann pünktlich zum Beginn der BUGA Koblenz 2011 am 15. April wieder in Betrieb gehen und eine der zahlreichen Attraktionen der BUGA Koblenz 2011 sein. Nach Ende der Bundesgartenschau Koblenz 2011 wird Doppelmayr die Seilbahn bis Herbst 2013 betreiben und danach wieder abbauen.

Bei der Konzeption der Seilbahn wurde insbesondere auf die Anforderungen des öffentlichen Nahverkehrs eingegangen und die langjährige Erfahrung von Doppelmayr in diesem Bereich miteingebracht. Ein wesentliches Augenmerk wurde auch auf die Architektur gelegt. So wurden die Seilbahnstationen vom bekannten Design Büro Werner Sobek aus Stuttgart entworfen. Die Doppelmayr Gruppe - mit Hauptsitz in Wolfurt, Österreich - hat bis zum heutigen Tag bereits über 14.000 Seilbahnen auf 5 Kontinenten errichtet.
 
Rückfragen:

Doppelmayr Seilbahnen GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Ekkehard Assmann
Rickenbacherstraße 8 - 10, Postfach 20
A-6961 Wolfurt, Österreich
Tel. (+43) 05574/604-223
Fax (+43) 05574/75590
ekkehard.assmann@doppelmayr.com
www.doppelmayr.com

Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH
Christiane Gandner
Kastorpfaffenstraße 21
56068 Koblenz
Tel: 0261/70 201 258
e-Mail: christiane.gandner@buga2011.de
www.buga2011.de

BUGA Seilbahn 2010 in Zahlen

  • Hersteller/Betreiber: Doppelmayr Gruppe, Österreich
  • Design: Werner Sobek Engineering & Design Stuttgart
  • Seilbahnsystem: 3S - Dreiseilbahn
  • Fahrzeuge/Kabinen:
    • 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere
    • bodenebener Ein- und Ausstieg
    • behindertengerecht
    • Panoramaaussicht
  • Seilbahnlänge: 890 m
  • Höhenunterschied: 112 m
  • Freies Spannfeld über dem Rhein: 850 m
  • Förderleistung: 7.600 Personen/Stunde !!!!
  • Fahrgeschwindigkeit: 16 km/h (4,5 m/s)

Doppelmayr Gruppe

Umsatz 2008/2009: EUR 616 Mio.
Mitarbeiter weltweit: 2.660
Vorstand Doppelmayr Holding AG: Ing. Michael Doppelmayr, Hanno Ulmer








Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´