Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Beschneiung | 2018-08-01

TRM: Maria Alm / Hochkönig investiert in eine schneesichere Zukunft

Im Schigebiet Maria Alm wird aktuell fleißig gearbeitet. Es gilt zum Start der Wintersaison 2018 zwei neue Umlaufkabinenbahnen - Sonnbergbahn und Natrunbahn - in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich wird das Netz an Beschneiungsanlagen verdichtet und teilweise neu gebaut. Dazu greift das Schigebiet auf die bewährten duktilen Gussrohre der Tiroler Rohre GmbH (TRM) zurück. Insgesamt werden bei diesem Projekt Druckrohre in den Nennweiten DN 80 bis DN 300 auf einer Gesamtlänge von neun Kilometern verbaut. Diese konnten bei der Vergabe durch ihre hohe Druckbeständigkeit und die längskraftschlüssige VRS®-T-Verbindung punkten. Durch die lange Nutzungsdauer der TRM - Rohre wird auch dem Nachhaltigkeitsgedanken entsprochen. Um die notwendige Wassermenge zur Verfügung zu haben, wird zudem ein neuer Speicherteich mit einem Volumen von 65.000 m³ angelegt. Aus diesem Grund werden die Bergstationen der beiden Bahnen knapp 400 m höher neu errichtet. Abgeschlossen wird das in Etappen durchgeführte Bauvorhaben zur Wintersaison 2019/2020.







Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´