Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Pisten | 2017-11-08

PRINOTH ANTARCTIC: Extreme Bedingungen, extreme Performance

Arktische Winde, extreme Kälte, Berge von Schnee und Eis – die Wetterbedingungen in der Antarktis sind extrem und oft auch unvorhersehbar. Wegstrecken werden bei solchen Verhältnissen zu schier endlosen Durchquerungen und wer solche bewältigen will, muss top ausgerüstet sein.

PRINOTH hat für diese außergewöhnlichen Herausforderungen den ANTARCTIC entwickelt. Allen Witterungsverhältnissen zum Trotz ist auf den PRINOTH ANTARCTIC tagtäglich Verlass. Er ist ein effizienter und sicherer Partner für Menschen, die in einem sensiblen ökologischen Umfeld arbeiten und einen möglichst kleinen Fußabdruck hinterlassen wollen.

DAS TAGESGESCHÄFT MUSS LAUFEN

Ausgestattet mit speziellen Adaptionen wie der Auxiliary Power Unit (APU), einer erweiterten Kraftstoffkapazität für längere Distanzen sowie Anpassungen der Fahrerkabine für mehr Ergonomie und Stauraum bei langen Fahrten hat PRINOTH den ANTARCTIC zum vielseitigsten und verlässlichsten Pistenfahrzeug geformt, das in einer derart anspruchsvollen Region wie der Antarktis operieren kann.

SICHERHEIT AN ERSTER STELLE

Zahlreiche Sicherheitsfeatures bieten dem Fahrer eines PRINOTH ANTARCTIC das einzigartige Gefühl, den fähigsten und zuverlässigsten Partner für Einsätze auf diesem Gebiet zu haben. Für mehr Sicherheit und Sicht wurde die Beleuchtung an die schwierigen Wetterverhältnisse angepasst und die kontrastierende Fahrzeugfarbe sorgt für eine bessere Sichtbarkeit im Gelände. Zur weiteren Sicherheitsausstattung für Fahrer und Fahrzeug gehören das integrierte Schneeschmelzsystem, UV-Schutz an den Fenstern, eine extrem kälteresistente Scheibenwischanlage, eine windsichere Türverriegelung und Feldsicherungspunkte für gefährliches Gelände.

GRÖSSTE LADEKAPAZITÄT

Mammutaufgaben erfordern viel Platz! Der PRINOTH ANTARCTIC bietet im Vergleich zu anderen Schneefahrzeugen die größte Ladekapazität, um optimal für Exkursionen in der Antarktis gerüstet zu sein. Drei verschiedene Plattformen stehen zur Auswahl, mit oder ohne Frontschild, für eine Vielzahl von Anwendungen. Damit positioniert sich der PRINOTH ANTARCTIC als sicherste und stärkste Lösung für die vielseitigen Herausforderungen im ewigen Eis.

AUXILIARY POWER UNIT (APU)
  • Im Fahrzeug integriert
  • Kaltstart bei extremen Minusgraden bis zu -50°C
  • wird mit demselben Kraftstoff betrieben wie das Pistenfahrzeug
  • mindestens 4 kW zusätzliche Leistung
  • Leistung für Zubehörteile und weiteres Equipment
  • Verlässliche Unterstützung bei Notfällen





Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´