Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Pisten | 2018-09-20

ARENA PistenManagement: Fehlende Vermessungsdaten sind kein Hindernis

Grundvoraussetzung für eine exakte Schneehöhenmessung ist ein aktuelles und lückenloses Netz von Geländedaten. Doch was kann getan werden, damit stets korrekte Messungen stattfinden?

Wir schwimmen in einem Meer aus Daten. Die Technologien schreiten mit riesigen Schritten immer schneller voran und bilden dadurch zunehmend ein komplexes Netz aus Informationen und Daten. Für Unternehmen und Konsumenten wird es daher zunehmend schwieriger, Herr der Lage zu sein. Diese Problematik macht auch bei der Erhebung von Geländedaten nicht halt. Während anfänglich die Datenanzahl bei der Vermessung eines Geländes überschaubar war, liefert die heutige Technologie Millionen von Vermessungspunkten aus einem Koordinatensystem, die es zuzuordnen gilt. Hinzu kommt, dass neben den unterschiedlichen Koordinatensystemen, auch die Anzahl der Erhebungsmethoden gestiegen ist. Die Folge ist, dass Betriebe kein einheitliches Datenformat zugespielt bekommen. So hat jedes Vermessungsbüro ihren eigenen Standard für die Geländevermessung, was zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.




PowerGIS Geografische Informationssysteme GmbH 

Bayernstraße 45, A-5071 Wals-Siezenheim
T. +43 662 89 09 52
F. +43 662 89 09 52 - 50
office@powergis.at




Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´