Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2018-03-14

Grüntenlifte im Allgäu stehen für 2,95 Millionen zum Verkauf

Zum Verkauf stehen „die Grüntenlifte“, die im überregional bekannten Skigebiet am Grünten (Höhe 1.738 m) seit über 50 Jahren von den derzeitigen Eigentümern betrieben werden.  

Verkaufspreis  - gegen Gebot  (VHB € 2,95 Mio.) 

Zum Verkauf kommen sämtliche Vermögenswerte der beiden Unternehmen Grüntenlifte Betriebs-GmbH Kranzegg sowie Gerhard Prinzing Grüntenlifte Verwaltung bestehend aus:  Liftanlagen alt und neu (1 Doppelsessellift, 7 Schlepplifte), 42.000 m2 betriebsnotwendige Grund- bzw. Landfläche, Grunddienstbarkeiten (31 Urkunden/Dienstbarkeitsverträge), 5 Gebäude inkl. Garagen für Pistenfahrzeuge, komplette moderne Beschneiungsanlage inkl. Teichanlage und Schneekanonen, Pistenfahrzeuge, in Aussicht gestelltes Baurecht für Neubauprojekt Berggastronomie, gesicherte Durchleitungsrechte, Schöllalpe mit weiten Alpflächen und zwei ausbaufähigen Berghütten, untere und obere Schöllalpe (total ca. 190.000 m2), nahezu alle für die Realisierung eines bereits geplanten Ausbauprojektes notwendigen  Bau- und Durchleitungsrechte, sonstiges mobiles Anlage- und Umlaufvermögen. Parkplatzgrundstück im Talgrund (Bauprojekt möglich) kann gesondert erworben werden.  

Die Grüntenlifte in der Gemeinde Rettenberg werden heute nur im Winter betrieben. Das voll funktionsfähige Skigebiet gilt als eines der Größten im Allgäu und bietet 20 Pistenkilometer, wobei die Pisten bis zu 4,5 km lang sind. Der Anlagepark besteht aus einem Doppelsessellift, 7 Schleppliften sowie einer Beschneiungsanlage bis ins Tal. An den rund 100 Betriebstagen wurden  durchschnittlich 65.000 Besucher gezählt und ein Umsatz von bis zu € 1 Mio. erzielt. Herausragende Merkmale des Skigebietes am Grünten sind seine einmalige Lage mit Weitsicht am Nordrand der Allgäuer Alpen und das große Einzugsgebiet.  

Einem Investor bietet sich die Möglichkeit, den Grünten zu einem ganzjährig erreichbaren und attraktiven Genuss- und Erlebnisberg auszubauen. Dazu ist der Bau einer modernen Gondelbahn kombiniert mit einer großzügigen und für alle erreichbaren Berggastronomie „Berggasthof Grünten“ auf dem Grüntenplateau notwendig (Pläne zum modernen Ausbauprojekt liegen bereits vor). Lt. Seilbahnrichtlinie sind bis zu 35 % der Investitionskosten bis 31.12.2019 vom Freistaat Bayern garantiert förderfähig. Eine Vielzahl vertraglich gesicherter Vereinbarungen mit Grundeigentümern für den ganzjährigen Betrieb der Bergbahn liegen bereits vor. 

Sollten Sie an einem Erwerb der Unternehmen oder an Unternehmensteilen Interesse haben, würden wir Sie bitten, sich kurzfristig bei uns zu melden. Ansprechpartner ist Herr Schaller (Mobil +49 (0)1702970484). Ausführliche Unterlagen zu den Unternehmen, den vorhandenen Vermögenswerten bzw. den bereits geplanten Ausbauprojekten stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Der Verkauf aller Vermögenswerte erfolgt selbstverständlich frei von sämtlichen Forderungen und Verbindlichkeiten Dritter.

Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´