Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-03-18

Wechsel in der operativen Leitung der Bergbahnen Disentis AG

Mit Abschluss der grossen Projekte (Beschneiung, Skigebietsverbindung, Resort) übernimmt Marcus Weber die operative und strategische Gesamtführung. Der bisherige Direktor/CEO Rudolf Büchi verlässt zum Saisonende das Unternehmen um eine neue Herausforderung als Regionalentwickler der Surselva anzutreten.
 
Die Bergbahnen Disentis AG haben in den letzten Jahren  mit der Realisierung des Catrina Resorts, dem Bau der Verbindungs-Seilbahn, welche Sedrun mit dem Skigebiet Disentis verbindet und der Umsetzung der ersten Etappe der Beschneiungsanlage wesentlich in die touristische Entwicklung der ganzen Region investiert. Mit dem Abschluss dieser Projekte im Frühjahr 2019 wird der Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Disentis AG, Herr Marcus Weber, die operative und strategische Führung des Unternehmens mit seinen verschiedenen Sparten übernehmen. Der bisherige Direktor/CEO der Bergbahnen Disentis AG wird zum Saisonende das Unternehmen verlassen um eine neue berufliche Herausforderung als Regionalentwickler der Surselva anzutreten.
 
Herr Rudolf Büchi ist seit 2012 Direktor/ CEO der Bergbahnen Disentis AG und war massgeblich an der Konzeption, der Projektierung und der Umsetzung der Grossprojekte beteiligt. Der Verwaltungsrat möchte Herrn Rudolf Büchi für seinen grossen geleisteten Einsatz und Engagement danken. Er hat die Projekte und das Tagesgeschäft mit Effizienz und Herzblut geführt und somit auch zum derzeitigen Erfolg des Unternehmens beigetragen. Wir bedauern sein Ausscheiden, aber wünschen ihm in der neuen Tätigkeit viel Erfolg.
 
Die Bergbahnen Disentis AG wurde 1969 mit dem Ziel gegründet Disentis und damit auch das Skigebiet, welches bis auf 3000m reicht, touristisch zu entwickeln. Die Aktien der Bergbahnen Disentis AG werden mehrheitlich von privaten Investoren gehalten. Heute betreiben die Bergbahnen Disentis AG das Skigebiet Disentis, die komplette Berggastronomie, zwei Ski- bzw. Bikefachgeschäfte und das Catrina Resort. Dieses umfasst mehrere hundert bewirtschaftete Gästebetten im Catrina Hotel, der Catrina Lodge, dem Catrina Hostel und den Catrina Appartements inkl. der dazugehörigen Gastronomiebetriebe im Tal.


Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´