Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Tourismus | 2017-05-18

Tourismuspreis Kanton Solothurn 2017 für die Seilbahn Weissenstein

In feierlichem Rahmen wurde heute die Seilbahn Weissenstein AG mit dem Tourismuspreis Kanton Solothurn ausgezeichnet. 

Nach der Stilllegung der altehrwürdigen Sässelibahn war der Weissenstein ab 2009 während fünf Jahren im Winter nur noch zu Fuss erreichbar. Nach langem Kampf auf juristischer und politischer Ebene konnte im Februar 2014 endlich mit dem eigentlichen Bau begonnen werden und am 20. Dezember des gleichen Jahres erfolgte die Jungfernfahrt. 

Die architektonisch sehr ansprechende 6er-Gondelbahn brachte neues Leben auf den Solothurner Hausberg. 2015, im ersten ganzen Geschäftsjahr, zählte die Bahn über 417 000 Zutritte. Sie ist der eigentliche Hauptzubringer für den Solothurner Jura vom Grenchenberg bis zum Balmberg und Naturpark Thal. Dadurch trägt sie wesentlich zur Existenzsicherung zahlreicher Berggasthöfe und des Kurhaus Weissenstein bei. 

Die Investitionen für die Bahnanlage und die gesamte Infrastruktur mit den drei Stationen Oberdorf, Nesselboden und Weissenstein beliefen sich auf rund 26 Millionen Franken. 

In Anbetracht der schwierigen Situation im Bereich der Bergbahnindustrie in der Schweiz, bezeichnet die Jury (Thomas Allemann, Andrea Portmann, René Misteli) die Investition der Seilbahn Weissenstein AG als mutig und weist weiter darauf hin, dass die ersten beiden Betriebsjahre beweisen, dass es möglich ist, eine Seilbahn, die sich ausserhalb der klassischen Wintersportdestinationen befindet, rentabel zu betreiben. 

Der mit 5‘000 Franken dotierte Tourismuspreis Kanton Solothurn wird für ein herausragendes, touristisches Projekt oder für das Lebenswerk von Persönlichkeiten verliehen. Er basiert auf einer Partnerschaft von Kanton Solothurn Tourismus, Hotellerie Bern + Mittelland, der Baloise Bank SoBa und der Solothurner Zeitung. 

Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´