Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Tourismus | 2018-07-05

Zermatt: Bonfire AG gegründet

Um die destinationsübergreifende Digitalisierungsstrategie effizient umzusetzen, hat die Destination Zermatt – Matterhorn die Bonfire AG gegründet. Die Aktien gehören zu 50 Prozent der Zermatt Bergbahnen AG und zu 50 Prozent Zermatt Tourismus.

Nachdem die Destination Zermatt – Matterhorn im Dezember 2017 das Digitalisierungsprojekt Bonfire lanciert hat und damit als erster Tourismusort in der Schweiz eine destinationsübergreifende Digitalisierungsstrategie initiert, wurde kürzlich die Bonfire AG gegründet. Die Aktiengesellschaft dient der effizienteren Umsetzung und grösseren Verbindlichkeit des Projekts.

Zweck der Aktiengesellschaft

Die Bonfire AG setzt die Digitalisierung konsequent um und entwickelt die nötigen Instrumente für die Leistungspartner der Destination. Dazu gehören ein elektronisches Meldewesen, ein professionelles Kommunikations-System, eine Gästekarte sowie ein Online-Marktplatz. All diese Instrumente sollen bis im Spätherbst 2018 in einer ersten Form zur Verfügung stehen.

Organisation

Die Aktien gehören zu 50 Prozent der Zermatt Bergbahnen AG und zu 50 Prozent Zermatt Tourismus. Präsidiert wird die Bonfire AG von Markus Halser (CEO der Zermatt Bergbahnen AG). CEO ist Stefan Linder, der Bonfire bereits seit Dezember 2017 als Projektleiter begleitet. Stefan Linder ist Mitgründer und ehemaliger CEO des Swiss Economic Forum und bringt einen grossen Erfahrungsschatz im Bereich neue Technologien, Digitalisierung und Innovation mit.

Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´